Mastiff Seitenportrait

Mastiff

Ein sanftmütiger Riese mit Beschützerinstinkt

Der Mastiff ist ein ebenso beeindruckend großer wie sanfter Hund. Seine imposante Statur kann über sein friedliches und geduldiges Wesen hinwegtäuschen, das ihn zu einem treuen Begleiter, auch für Familien mit Kindern macht. Dennoch eignet er sich eher für erfahrene Hundehalter. Eine konsequente Erziehung und genügend Beschäftigung sind entscheidend, um das Beste aus dieser Rasse herauszuholen.

Lesedauer: 8 Min.
Erstellt am: Vom 6.7.2023
Auf die MerklisteGemerkt
Steckbrief
Herkunft:
Großbritannien
Größe:
Rüden: 70–91 cm
Hündinnen: 70–81 cm
Farbe:
Apricot, Silber, Falb, Brindle
Wesen:
Ruhig, anhänglich, mutig
Haltung:
Haus mit großem Garten, regelmäßige moderate körperliche Aktivität und geistige Stimulation
An Ihrer Seite als:
Familienhund, Wachhund
Gewicht:
Rüden: 73–100+ kg
Hündinnen: 54–77 kg
Fell (Länge/Struktur):
Kurzhaar, dichtes Fell
Inhalt:
Geschichte & Herkunft
Wesenszüge
Welpe
Erziehung
Aussehen & Pflege
Ernährung
Gesundheit
FAQ´s

Herkunft & Geschichte des Mastiffs

Der Mastiff, auch als Englischer Mastiff bekannt, hat seine Wurzeln in Großbritannien. Er wird bereits in antiken Schriften erwähnt und wurde ursprünglich zur Jagd und zur Bewachung von Grundstücken eingesetzt. Mit seiner massiven Statur und Stärke ist er bekannt für seinen Mut und seine Ausdauer. Der Mastiff gehört zur FCI-Gruppe 2, Sektion 2.1 (Molossoide, Doggenartige Hunde) und trägt die Nummer 264 in der FCI-Klassifikation.

Jeder Hund ist individuell

Die folgenden Inhalte wurden von uns sorgfältig in Kooperation mit Hundeexperten recherchiert und erstellt. Da Hunde, unabhängig von ihrer Rasse, sehr individuelle Ansprüche haben, können wir nicht garantieren, dass jede getroffene Aussage 100 % auf jeden Hund zutrifft.

Mehr

Charakter & Wesen des Mastiffs

Der Mastiff ist ein ruhiger und zuverlässiger Hund. Er ist äußerst loyal und baut eine tiefe Bindung zu seiner Familie auf. Mit der richtigen Erziehung ist er ein sanfter Riese, der gut mit anderen Hunden und weiteren Tieren auskommt. Trotz seiner imposanten Größe ist der Mastiff im Umgang mit Menschen und Tieren erstaunlich sanft.

Mehr

Der Mastiff als Welpe

Ein Mastiff-Welpe kommt in der Regel im Alter von 8 bis 12 Wochen in sein neues Zuhause. Es ist wichtig, ihm ausreichend Zeit zu geben, sich an seine neue Umgebung und seine neue Familie zu gewöhnen. Eine frühe und konsequente Welpenerziehung ist entscheidend für die Entwicklung eines gut erzogenen und sozialisierten Mastiffs.

Mehr

Das richtige Futter für Mastiff-Welpen

Mastiff-Welpen benötigen ein hochwertiges Futter mit einem angemessenen Nährstoffgehalt, um ihr schnelles Wachstum und die Entwicklung ihrer großen Körper zu unterstützen. Lassen Sie sich in Ihrem DAS FUTTERHAUS Markt von unseren Experten dazu beraten.

WILDKIND Junior

Unsere Empfehlung: WILDKIND Junior

Die Junior-Rezepturen der Marke WILDKIND wurden speziell für heranwachsende Hunde entwickelt und bieten Ihrem Welpen alles, was er für seine Entwicklung benötigt. Jetzt mehr zur Marke erfahren und im Markt individuell beraten lassen.


„Aufgrund seiner beeindruckenden Größe und Stärke ist der Mastiff am besten für erfahrene Hundehalter geeignet.“

Training, Haltung und Erziehung des Mastiffs

Der Mastiff ist ein intelligenter und geduldiger Hund, der eine konsequente und liebevolle Erziehung benötigt. Aufgrund seiner beeindruckenden Größe und Stärke ist er am besten für erfahrene Hundehalter geeignet, die ihm klare Anweisungen und Grenzen bieten können.

Mehr

Aussehen und Pflege des Mastiffs

Der Mastiff ist ein beeindruckend großer Hund mit einer kraftvollen und robusten Statur. Er strahlt Stärke und Souveränität aus.

Größe und Körperbau

Der Mastiff gehört zu den größten Hunderassen. Er hat eine Schulterhöhe von bis zu 76 cm und ein Gewicht, das oft über 70 kg liegt. Sein Körper ist muskulös und massiv. Der Kopf ist groß und breit, mit einem starken Kiefer und ausgeprägten Wangenmuskeln. Die Ohren sind mittelgroß und hängend. Die Augen sind mittelgroß, dunkel und ausdrucksvoll.

Mehr
Mastiff in Bewegung

Mastiff: Ernährung und geeignetes Futter

Der Mastiff benötigt eine ausgewogene und hochwertige Ernährung, um seine Gesundheit und Vitalität zu erhalten.

Ausgewogenes Hundefutter

Für den Mastiff ist ein hochwertiges Hundefutter empfehlenswert, das auf die speziellen Bedürfnisse dieser großen Rasse abgestimmt ist. Es sollte einen ausgewogenen Gehalt an Proteinen, Kohlenhydraten, Fetten, Vitaminen und Mineralien aufweisen. Die Futtermenge hängt vom Alter, Gewicht, Aktivitätslevel und den individuellen Bedürfnissen des Hundes ab.

Mehr

Die Gesundheit des Mastiffs

Der Mastiff ist eine robuste und allgemein gesunde Rasse. Wie bei allen großen Hunden gibt es jedoch einige gesundheitliche Risiken, die Sie bedenken sollten. Dazu gehören insbesondere:

  • Gelenkprobleme
  • Herzerkrankungen
  • Augenerkrankungen
  • Hautentzündungen (aufgrund der zahlreichen Falten)

Regelmäßige tierärztliche Untersuchungen und Impfungen sowie eine angemessene Pflege können dazu beitragen, die Gesundheit des Mastiffs zu erhalten. So kann er bis zu 10 Jahre oder älter werden.

Mehr

Tierversicherung für Ihren Hund

Tierversicherungen der HanseMerkur
Was ist, wenn Ihr tierischer Freund einmal ernsthaft erkrankt oder verletzt wird? Die Tierversicherungen der HanseMerkur für Hunde und Katzen schützen Sie vor hohen Tierarztrechnungen.
Zu den Versicherungen

Listenhunde

Ein Listenhund bezieht sich auf Hunderassen, die in bestimmten Regionen oder Ländern als potenziell gefährlich eingestuft und auf einer offiziellen Liste geführt werden. Diese Hunde werden oft als "Kampfhunde" oder "gefährliche Hunde" bezeichnet, obwohl ihr Verhalten und ihre Aggressionsneigung von vielen Faktoren, einschließlich Erziehung und Umgebung, abhängen.

Die Einstufung als Listenhund variiert je nach Land oder Bundesland und kann bestimmte Beschränkungen für die Haltung dieser Rassen, wie besondere Anforderungen an die Leinenführung, das Tragen eines Maulkorbs, die Haftpflichtversicherung oder das Erfüllen spezifischer Zucht- und Haltungsbedingungen, mit sich bringen. In einigen Gebieten kann auch ein Verbot für bestimmte Hunderassen gelten.

Mehr

Passt ein Mastiff zu mir?

Ein Mastiff kann der perfekte Begleiter für die richtige Person oder Familie sein. Mastiffs sind Hunde, die Ruhe und Gelassenheit schätzen, aber dennoch regelmäßige Bewegung benötigen, um gesund zu bleiben. Sie können hervorragende Familienhunde sein und sind in der Regel gutmütig mit Kindern und anderen Haustieren.

Mastiffs sind loyale und beschützende Begleiter, die eine enge Bindung zu ihren Menschen aufbauen. Sie benötigen regelmäßige menschliche Interaktion und sollten nicht für längere Zeit allein gelassen werden. Sie neigen dazu, ihre Familienmitglieder zu "bewachen", und obwohl sie keine übermäßig aggressiven Hunde sind, können sie sich durchaus gegen Bedrohungen stellen, wenn sie ihre Familie in Gefahr sehen.

Als eine der größten Hunderassen benötigen Mastiffs ausreichenden Platz. Bedingt durch ihre Größe sollten die räumlichen Gegebenheiten großzügig sein. Sie brauchen auch Zugang zu einem sicheren Außenbereich, wo sie sich bewegen und spielen können.

Checkliste

Ein Mastiff könnte der richtige Hund für Sie sein, wenn:

  • Sie ein ruhiges, liebevolles und loyales Haustier suchen, das auch als Wachhund dienen kann

  • Sie in einem Haus mit ausreichend Platz und einem sicheren Außenbereich wohnen

  • Sie genügend Zeit haben, sich um einen großen Hund zu kümmern, der regelmäßige Bewegung und menschliche Interaktion benötigt

  • Sie bereit und in der Lage sind, die Kosten für die Haltung eines großen Hundes zu tragen, einschließlich der Kosten für Futter, Pflege und tierärztliche Versorgung

Weitere Tipps, welche Hunderasse zu Ihnen passen könnte, finden Sie in unserem tierischen Tipp

Welcher Hund passt zu mir?


Überlegung vor der Anschaffung

Der Kauf eines Hundes sollte gut überlegt sein. Damit Sie Ihrem Hund ein glückliches und artgerechtes Leben bieten können, sollten Sie sich vorab mit der Verantwortung, einen Hund zu halten, vertraut machen. Dabei müssen wichtige Aspekte, wie die Zeit, finanzielle Mittel und ein passendes Umfeld berücksichtigt werden. Schließlich sollte Ihre Lebensweise zu den Bedürfnissen Ihres Hundes passen und andersherum. Mehr dazu finden Sie in unserem Ratgeber:

Was Sie vor dem Kauf eines Hundes beachten sollten


Den richtigen Züchter finden: Wo Sie Ihren Hund kaufen sollten

Bevor Sie einen Hund kaufen, sollten Sie sich über die Rasse und den Züchter informieren. Dabei sollten Sie 3 grundlegende Punkte beachten: 

  • Sie sollten Ihren Hund nicht über einen Online-Shop kaufen.
  • Hände weg von Schnäppchen-Hunden. Ein vierstelliger Preis für einen Hundewelpen ist üblich.
  • Kaufen Sie Ihren Hund von seriösen Züchtern oder aus dem Tierheim.

Das zeichnet einen seriösen Züchter aus


Beachten Sie: Beim Kauf sollte Ihr Welpe bereits über einen europäischen Heimtierausweis und einen Chip zur Kennzeichnung verfügen sowie die ersten Impfungen erhalten haben.


Häufige Fragen zum Mastiff

  • Mastiffs sind eine der größten Hunderassen. Sie können in der Schulterhöhe zwischen 70 und 91 Zentimetern liegen. Ein Mastiff-Rüde kann bis zu 100 Kilogramm oder mehr wiegen, während Hündinnen in der Regel etwas kleiner sind.

  • Die durchschnittliche Lebenserwartung eines Mastiffs liegt zwischen 6 und 10 Jahren. Wie bei allen großen Hunderassen kann die Lebenserwartung durch eine gesunde Ernährung, regelmäßige Bewegung und vorbeugende medizinische Versorgung beeinflusst werden.

  • Die Preise für Mastiff-Welpen variieren stark und hängen von Faktoren wie Züchterreputation, Stammbaum, Geschlecht und Alter ab. Im Durchschnitt kann man erwarten, zwischen 1.000 und 2.500 Euro für einen Mastiff-Welpen von einem seriösen Züchter zu zahlen. Bedenken Sie jedoch, dass die Kosten für die Aufzucht eines Mastiffs hoch sein können, da sie viel Futter benötigen und potenzielle gesundheitliche Probleme aufgrund ihrer Größe haben können.

  • Ja, Mastiffs sind bekannt dafür, ausgezeichnete Familienhunde zu sein. Sie sind sanft, geduldig und oft gut mit Kindern. Sie sind auch bekannt für ihre Loyalität und ihren Schutzinstinkt gegenüber ihrer Familie.

Sie haben eine individuelle Frage zu dieser Rasse?

Dann schreiben Sie uns und unsere Experten gehen individuell auf Ihre Fragestellung ein. Natürlich steht Ihnen auch unser Fachpersonal im Markt zu sämtlichen Anliegen rund um Ihr Haustier zur Verfügung.

*Pflichtangaben

Co-Autor
Jennifer Glauflügel
Tierheilpraktikerin, Tierheilpraxis Glauflügel
FUTTERKARTE Kundenkarte

Ähnliche Hunderassen

Kangal Seitenportrait
Kangal-Hirtenhund
Zum Rassenportrait
Englische Bulldogge Seitenportrait
Englische Bulldogge
Zum Rassenportrait
Finden Sie Ihren DAS FUTTERHAUS-Markt
Lassen Sie sich von unseren Experten kostenlos beraten.
Aktuellen Standort verwenden