Premium Hundefutter

Hundenahrung in bester Qualität für Ihren Vierbeiner

In premium Hundefutter werden ausschließlich überdurchschnittlich gute Zutaten verarbeitet. Die Vorteile: Hochwertiges Hundefutter erhält bzw. steigert das Allgemeinbefinden sowie die Vitalität des Hundes und ist daher auch für empfindliche, kranke oder geschwächte Tiere zu empfehlen. Zudem reduziert sich dank der ausgezeichneten Inhaltsstoffe in Premium Trocken- oder Nassfutter die Fütterungsmenge, sodass der Verdauungstrakt des Tieres weniger beansprucht wird. Auch ein deutlich geringeres Allergenpotenzial spricht für die Fütterung von premium Hundefutter. Um das Risiko einer ernährungsbedingten Unverträglichkeit so gering wie möglich zu halten, verzichten viele Premium Hundefutter auf den Zusatz von glutenhaltigem Getreide, Soja sowie Farb- und Konservierungsstoffen. Eine große Auswahl und individuelle Beratung erhalten Sie in einem DAS FUTTERHAUS-Markt in Ihrer Nähe!

So erkennen Sie premium Nahrung für Ihren Hund

Eine hochwertige Hundenahrung zeigt sich an der Güte ihrer Inhaltsstoffe. Ob in Trockenfutter oder Nassfutter: Qualitativ hochwertige Komponenten machen das Futter gesund und sorgen für eine gute Verdaulichkeit. die optimale Nährstoffversorgung des Hundes liegt in der Verantwortung jeden Hundebesitzers: Sie sollte speziell auf den jeweiligen Bedarf des Vierbeiners abgestimmt sein.Wichtig bei der Zusammensetzung eines premium Hundefutters ist, dass es einen hohen Fleischanteil als Hauptproteinquelle sowie eine Hauptkohlenhydratquelle ais guten Kohlenhydraten (etwa Reis oder Kartoffeln) enthält. Hochwertige Proteine dienen unter anderem der Zell- und Gewebeneubildung, dem Muskelaufbau sowie der Blut- und Haarbildung.

Premium Hundefutter

Besteht die Proteinquelle aus exotischem Fleisch wie Känguru oder Strauß, wird dieses premium Hundefutter auch für futtersensible Hunde interessant, die auf herkömmliche Fleischsorten mit Unverträglichkeiten oder gar Allergien reagieren.
Qualitativ hochwertige und verdauliche Kohlenhydrate dienen, im Hundekörper umgewandelt, wichtigen Organen wie dem Herzmuskel oder auch dem Nervensystem eines Hundes als wichtige Energiequelle. Unverdauliche Kohlenhydrate hingegen sind notwendige Ballaststoffe, die die reibungslose Funktion des Magen-Darm-Traktes unterstützen. Neben den Proteinen und Kohlenhydraten enthält premium Hundefutter oftmals ausgewogene Nahrungszusätze wie Calcium, Phosphor, Vitamin D3 und Bestandteile aus Seealgenmehl und Hefe. Diese dienen dem Knochen- und Gelenkschutz und sorgen für die Erhaltung eines gesunden Gebisses. Antioxidantien aus der Natur (etwas aus Tomaten, Karotten oder Rübenschnitzeln), Vitamin E und Seelen unterstützen zudem die körpereigenen Abwehrreaktionen und sind wesentliche Bausteine zur Erhaltung des Zellschutzes. Gleichzeitig sorgen sie für ein langanhaltendes Sättigungsgefühl.

Was sollte nicht enthalten sein?

  • Öle und Fette ohne Spezifizierung
  • Geflügelmehl: Schnäbel, Krallen, Federn
  • Große Mengen an Füllstoffen: Getreide und Mais
  • Künstliche Farb-, Aroma- und Konservierungsstoffe
  • Pflanzliche Nebenerzeugnisse und Molkereierzeugnisse
  • Zucker - fördert Übergewicht und ist schlecht für die Zähne

 

Finden Sie Ihren DAS FUTTERHAUS-Markt
Lassen Sie sich von unseren Experten kostenlos beraten.
Aktuellen Standort verwenden

Unsere Empfehlung für ausgewogene Hundeernährung:

activa care Hundefutter
activa care

Sorgfältig ausgewähltes Sortiment hochwertiger Diätfuttermittel für Hunde. Jede Rezeptur bedient spezifisch die besonderen Ernährungsbedürfnisse der entsprechenden Erkrankung.

Mehr über activa care
activa GOLD Hundefutter
activa GOLD

Das Life Concept von activa GOLD bietet für jede Lebenslage das passende Futter. Von Experten entwickelt, sind die Rezepturen perfekt auf Alter und Größe des Hundes abgestimmt.

Mehr über activa GOLD
WILDKIND Hundefutter
WILDKIND

Naturnahe Rezepturen und große Sortenvielfalt unterstützen das ursprüngliche Ernährungsverhalten der Vierbeiner. Hoher Fleischanteil und sehr gute Verträglichkeit.

Mehr über WILDKIND
Tierische Tipps zur Aquaristik