Meerschweinchen

Tierische Tipps für Meerschweinchen

Der Online-Ratgeber für Meerschweinchen von DAS FUTTERHAUS

Meerschweinchen sind beliebte Hausgenossen, die immer wenigstens zu zweit gehalten werden müssen - sonst fühlen sich die sozialen Tiere nicht wohl. In unseren tierischen Tipps erhalten Sie viele Informationen rund um die Ernährung, Ausstattung und Gesundheit Ihres Meerschweinchens. Tierische gute Beratung erhalten Sie auch im DAS FUTTERHAUS-Fachmarkt in Ihrer Nähe.

Filter
Alle Filter löschen
Kleintiere : Meerschweinchen
Meerschweinchenmaniküre
Meerschweinchenmaniküre
Worauf Sie bei der Krallenpflege Ihres Meerschweinchens achten sollten. Wann sind sie zu lang?
Hier gehts zum Ratgeber
Kleintiere : Meerschweinchen
Mangelerscheinungen bei Meerschweinchen
Mangelerscheinungen bei Meerschweinchen
Meerschweinchen können Vitamin C nicht eigenständig bilden sondern es über die Nahrung aufnehmen. Mangelerscheinungen vermeiden.
Hier gehts zum Ratgeber
Kleintiere : Meerschweinchen
Umzug ins Außengehege
Umzug ins Außengehege
Bei frühlingshaften Temperaturen wird es Zeit, die Sommerresidenz für Meerschweinchen einzugsbereit zu machen.
Hier gehts zum Ratgeber
Kleintiere : Meerschweinchen
Meerschweinchenzubehör
Meerschweinchenzubehör
Einstreu, Tränke und Heuraufe: Zubehör, das in keinem Nagerzuhause fehlen sollte.
Hier gehts zum Ratgeber
Sie wollen noch mehr tierisches Wissen?

Erhalten Sie regelmäßig Ratgeber-Tipps von DAS FUTTERHAUS.

Jetzt zum Newsletter anmelden!
Kleintiere : Meerschweinchen
Spielspaß für Meerschweinchen
Spielspaß für Meerschweinchen
Meerschweinchen sind stets neugierig auf Neues und freuen sich über Abwechslung. Ideen für kleine Spielereien finden Sie in unseren Tierischen Tipps.
Hier gehts zum Ratgeber
Kleintiere : Meerschweinchen
Beschäftigung für Meerschweinchen
Beschäftigung für Meerschweinchen
Den ganzen Tag im Stall sitzen und fressen – das ist auch Meerschweinchen zu langweilig. Umso wichtiger: tägliche Beschäftigung! Tipps zur Gestaltung eines Auslaufs finden Sie hier.
Hier gehts zum Ratgeber
Kleintiere : Meerschweinchen
Meerschweinchenernährung
Meerschweinchenernährung
Meerschweinchen haben ein komplexes Verdauungssystem. In unseren Tierischen Tipps erfahren Sie alles rund um das Thema Ernährung Ihrer Meeris!
Hier gehts zum Ratgeber
Kleintiere : Meerschweinchen
Gesundheitscheck für Meerschweinchen
Gesundheitscheck für Meerschweinchen
Alles, was Sie über den Gesundheitscheck Ihres Meerschweinchens wissen müssen.
Hier gehts zum Ratgeber

Tierische Tipps zur Haltung von Meerschweinchen

  • Meerschweinchen, auch als Cavia porcellus bezeichnet, stammen ursprünglich aus den Anden Südamerikas. Der natürliche Lebensraum der faszinierenden kleinen Nager ist äußerst vielfältig und reicht von feuchten, grünen Wiesen bis hin zu felsigen Gebieten in bis zu 4.000 Metern Höhe. In diesen Gebieten führen Meerschweinchen ein Leben, das durch ein soziales Gefüge gekennzeichnet ist. Sie leben in Gruppen, um sich vor Raubtieren zu schützen. Ihre Ernährung besteht hauptsächlich aus Gräsern und Pflanzen, die in ihrer natürlichen Umgebung reichlich vorhanden sind.

    In der freien Natur zeigen Meerschweinchen faszinierende soziale Verhaltensweisen und Kommunikationsformen. Ihre Fähigkeit, eine Vielzahl von Lauten zu erzeugen, dient der Kommunikation innerhalb der Gruppe und spielt eine wesentliche Rolle bei der Aufrechterhaltung ihrer sozialen Bindungen. Für eine tiergerechte Haltung ist es wichtig, den Meerschweinchen ihre physischen und sozialen Bedürfnisse möglichst naturgetreu zu erfüllen.

  • Bevor Sie ein Meerschweinchen zu sich nach Hause holen, sollten Sie sich die Bedürfnisse und Pflegeverantwortung für die kleinen Nager bewusst machen. Meerschweinchen sind soziale Tiere, die am besten in Gruppen gehalten werden, um Einsamkeit zu vermeiden. Zudem benötigen sie ausreichend Raum, um sich zu bewegen und ihre Umgebung zu erkunden.

    Was benötigt ein Meerschweinchen?

    Wählen Sie einen geräumigen Käfig oder ein Gehege, das genug Platz für Bewegung bietet. Für zwei Meerschweinchen sollte das Kleintierheim mindestens eine Länge von zwei Metern und eine Breite von 80 cm haben. Gut gesicherte Etagen bieten den neugierigen Kleinsäugern eine größere Fläche zum Laufen und mehr Abwechslung. Generell gilt: je mehr Platz, desto besser. Der tägliche Auslauf ist auch bei großen Kleintierheimen ein Muss. Neben Wasserspendern, Futternapf und Futter (Trockenfutter, Leckerlis und Heu) dürfen auch

    Einstreu

    zum Buddeln für den Boden des Käfigs sowie eine Heuraufe, ein Nagerstein und Knabberhölzer nicht fehlen. Zum Wohlfühlen benötigen Meerschweinchen Orte wie ein Schlafhäuschen, an denen sie sich verstecken können. Eine Toilette darf bei den reinlichen Tieren auch nicht fehlen. Für den optimalen Überblick haben wir Ihnen eine

    Checkliste über die wichtigsten Erstausstattungsprodukte

    zusammengestellt. 

    In Ihrem DAS FUTTERHAUS Markt erhalten Sie neben einer ausführlichen Beratung ein  großes Sortiment an Zubehör für Ihr Meerschweinchen. Überzeugen Sie sich selbst!

  • Damit sich Ihr Meerschweinchen von Anfang an wohlfühlen kann, empfehlen wir die Umgebung zunächst ruhig und frei von lauten Geräuschen zu gestalten. Es ist wichtig, Ihrem neuen Mitbewohner genügend Zeit zur Anpassung zu geben, ohne Interaktionen zu erzwingen: Lassen Sie Ihr Meerschweinchen den ersten Schritt machen.

    Berücksichtigen Sie die individuelle Natur Ihres Tieres für einen möglichst artgemäßen Umgang. Hier hilft das Verständnis, dass Meerschweinchen eigentlich Fluchttiere sind. Als solche genießen sie es naturgemäß nicht, gegriffen und hochgehoben zu werden. Eine Annäherung kann dennoch vorsichtig und langsam gelingen. Tägliche Beschäftigung mit den Tieren, gezielte Futtergaben aus der Hand, ein Auslauf mit viel Platz und mit der Zeit gewöhnen sie sich an ihre Menschen und werden sehr zutraulich. Manche Tiere lassen sich in ihrer gewohnten Umgebung sogar streicheln, wenn sie ausreichend Platz zum Ausweichen haben und sich nicht bedrängt fühlen.

  • Meerschweinchen genießen es, ihre Umgebung zu erkunden und benötigen regelmäßige

    Beschäftigung

    , um glücklich und gesund zu bleiben. Ein Labyrinth aus Kartons und sicherem Spielzeug kann ihnen spannende Erkundungsmöglichkeiten bieten und ihre Neugier anregen. Weiche Tunnel, Verstecke aus Stoff oder speziell für Kleintiere entwickeltes Spielzeug fördern das natürliche Verhalten und bieten Rückzugsorte. Das

    gemeinsame Spielen

    stärkt die Bindung zwischen Ihnen und Ihrem Meerschweinchen.
  • Ob Wohnzimmer oder Freigehege: Was Sie über die Haltung von Meerschweinchen wissen sollten

    Die Haltung von Meerschweinchen kann sowohl im Haus als auch im Garten erfolgen. Meerschweinchen sind von Natur aus Gruppentiere und sollten niemals allein gehalten werden. Halten Sie mindestens zwei Tiere, um die sozialen Bedürfnisse der Meerschweinchen zu erfüllen. 

    Bei der Haltung im Haus ist ein geräumiges Kleintierheim notwendig. Es sollte genügend Platz für Rückzugsorte, Futterstellen und Erkundungstouren bieten. Eine ruhige Ecke, fern von direkter Sonneneinstrahlung und Zugluft, ist perfekt. Die Einstreu im Meerschweinchenheim besteht idealerweise aus einer Mischung aus weichen Holzspänen, Pellets und Stroh. Die Einstreuhöhe sollte wegen der empfindlichen Fußballen mindestens sechs Zentimeter betragen. Ihren Grabetrieb können Meerlis in Buddelkisten, gefüllt mit Sand, Einstreu und Stroh, ausleben.

    Für die Außenhaltung im Garten ist ein gut gesichertes Freigehege essentiell. Meerschweinchen müssen sowohl vor Mardern, Ratten oder Greifvögeln, aber auch vor Regen oder Wetterextremen gut geschützt werden. Sind sie Regen und Feuchtigkeit ausgesetzt, drohen Erkältungen, Atemwegserkrankungen und Augenentzündungen. Das Freigehege sollte ausreichend Schatten, Unterschlupfmöglichkeiten und sichere Zonen bieten, damit sich die Meerschweinchen jederzeit zurückziehen können.

    Beim Umzug von drinnen nach draußen

    ist es wichtig, die Tiere schrittweise an die neuen Bedingungen zu gewöhnen, um Stress zu minimieren und eine Anpassung an Temperaturunterschiede zu ermöglichen.
  • Eine gesunde Ernährung ist für Meerschweinchen

    unerlässlich, um ein langes und gesundes Leben zu gewährleisten. Meerschweinchen zählen zu den reinen Pflanzenfressern. Ihr Organismus ist auf eine sehr energiearme, rohfaserreiche Ernährung ausgerichtet. Damit ihre Verdauung in Bewegung bleibt, müssen sie regelmäßig Nahrung aufnehmen. Ein ständiger Zugang zu täglich frischem Heu, das die Grundlage ihrer Ernährung bildet, ist für Meerschweinchen ein Muss. Neben Heu stellt ein auf die Bedürfnisse der Tiere angepasstes Trocken- und Frischfutter die Grundnahrung. 

    Da Meerschweinchen kein Vitamin C produzieren können, sollte regelmäßig frisches Obst und

    Gemüse

    , wie grünes Blattgemüse, angeboten werden, um

    Vitamin-C-Mangel

     und die damit verbundenen Gesundheitsprobleme zu verhindern. Lassen Sie sich in Ihrem DAS FUTTERHAUS Markt ausführlich zu einer gesunden Ernährung für Ihr Meerschweinchen beraten und entdecken Sie die große Auswahl an hochwertigem Futter und

    gesunden Snacks

    für Ihr Meerschweinchen.
  • Die

    Pflege von Meerschweinchen

    umfasst

    regelmäßige Gesundheitschecks

    , eine ausgewogene Ernährung und ausreichend Bewegung. Achten Sie darauf, dass der Lebensraum Ihrer Meerschweinchen sauber gehalten wird und reagieren Sie achtsam auf Anzeichen von Krankheiten, wie verändertes Fressverhalten oder Apathie, um frühzeitig eingreifen zu können. 

    Regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen beim Tierarzt sind entscheidend, um frühzeitig potenzielle Gesundheitsprobleme zu erkennen und zu behandeln. Darüber hinaus ist die Zahnpflege essentiell, da die Zähne von Meerschweinchen kontinuierlich wachsen und durch das Nagen an Heu und speziellen Spielzeugen auf natürliche Weise abgenutzt werden müssen. Neben der

    Krallenpflege

    ist auch eine regelmäßige

    Fellpflege

    , insbesondere bei langhaarigen Rassen, notwendig, um Verfilzungen und Hautprobleme zu vermeiden.
  • Meerschweinchen gibt es in einer Vielzahl von Rassen, jede mit ihren eigenen einzigartigen Merkmalen. So bezaubern zum Beispiel Rosettenmeerschweinchen durch ihre einzigartigen Fellrosetten, die ihnen ein besonders plüschiges Aussehen verleihen. Glatthaarmeerschweinchen hingegen zeichnen sich durch ihr pflegeleichtes, kurzes und glattes Fell aus. Peruanische Langhaarmeerschweinchen bestechen mit ihrem langen, eleganten Fell.

  • Die Kosten für ein Meerschweinchen können je nach Herkunft und Rasse variieren. Bitte beachten Sie, dass die Anschaffungskosten für das Tier selbst nur einen kleinen Teil der Gesamtkosten darstellen. Ausgaben für die Erstausstattung sowie laufende Kosten für Streu und Futter müssen ebenfalls berücksichtigt werden.

  • Meerschweinchen können wunderbare Haustiere sein – sofern der Lebensstil und die Bedürfnisse der kleinen Mitbewohner mit denen Ihrer Besitzer harmonieren. 

    • Meerschweinchen haben eine Lebenserwartung von fünf bis acht Jahren und benötigen täglich Zeit für Pflege, Reinigung und soziale Interaktion, um glücklich und gesund zu bleiben.
    • Meerschweinchen benötigen einen geräumigen Käfig oder ein Gehege sowie einen sicheren Bereich zum Erkunden und Spielen außerhalb des Käfigs.
    • Als soziale Tiere sollten Meerschweinchen mindestens zu zweit gehalten werden, um Einsamkeit zu vermeiden.
  • Meerschweinchen haben eine durchschnittliche Lebenserwartung von fünf bis acht Jahren. Einige können bei optimaler Pflege und Gesundheitsvorsorge sogar bis zu zehn Jahre alt werden.

FUTTERKARTE Kundenkarte