Bullmastiff Seitenportrait

Bullmastiff

Kraftvoller Wächter mit ruhigem Gemüt

Der Bullmastiff fällt durch seine imposante Statur und sein ruhiges, souveränes Wesen auf. Seine Mischung aus Kraft und Gelassenheit macht ihn zu einem treuen Familienmitglied und zuverlässigen Wachhund. Frühe Erziehung und regelmäßige körperliche sowie geistige Aktivitäten sind essenziell, um diese Rasse optimal zu fördern.

Lesedauer: 5 Min.
Erstellt am: Vom 25.5.2022
Auf die MerklisteGemerkt
Steckbrief
Herkunft:
Großbritannien
Größe:
Rüden: 64–69 cm
Hündinnen: 61–66 cm
Farbe:
Fawn, Rot, Brindle
Wesen:
Ruhig, mutig, loyal, wachsam, geduldig
Haltung:
Haus mit Garten, benötigt regelmäßige Bewegung und geistige Anregung
An Ihrer Seite als:
Familienhund, Wachhund
Gewicht:
Rüden: 50–59 kg
Hündinnen: 41–50 kg
Fell (Länge/Struktur):
Kurzes, dichtes und glattes Fell
Inhalt:
Geschichte & Herkunft
Wesenszüge
Welpe
Erziehung
Aussehen & Pflege
Ernährung
Gesundheit
FAQ´s

Herkunft & Geschichte des Bullmastiffs

Der Bullmastiff hat seine Wurzeln in Großbritannien und entstand im 19. Jahrhundert durch die Kreuzung von Mastiffs und Bulldoggen. Ursprünglich wurden Bullmastiffs als Wachhunde auf großen Anwesen und zur Abwehr von Wilderern eingesetzt. Ihre Kombination aus Kraft, Mut und Aufmerksamkeit machte sie ideal für diese Aufgaben. In der FCI-Klassifikation wird der Bullmastiff in Gruppe 2, Sektion 2.1 (Molossoide, Doggenartige Hunde) mit der Nummer 157 geführt.

Jeder Hund ist individuell

Die folgenden Inhalte wurden von uns sorgfältig in Kooperation mit Hundeexperten recherchiert und erstellt. Da Hunde, unabhängig von ihrer Rasse, sehr individuelle Ansprüche haben, können wir nicht garantieren, dass jede getroffene Aussage 100 % auf jeden Hund zutrifft.

Mehr

Charakter & Wesen des Bullmastiffs

Der Bullmastiff ist bekannt für seine ruhige und zuverlässige Persönlichkeit. Er zeigt eine tiefe Loyalität und Bindung zu seiner Familie. Mit einer konsequenten und liebevollen Erziehung entwickelt er sich zu einem geduldigen und umgänglichen Begleiter, der gut mit anderen Haustieren und Kindern auskommt.

Seine Intelligenz und Lernbereitschaft erfordern geistige Anregungen sowie physische Beschäftigung. Er genießt Spaziergänge und interaktive Spiele, die ihm helfen, ausgeglichen zu bleiben. Trotz seiner Größe ist er im Umgang mit Menschen und anderen Tieren überraschend sanft.

Mehr

Der Bullmastiff als Welpe

Bullmastiff-Welpen werden meist im Alter von 8 bis 12 Wochen an ihre neuen Besitzer abgegeben. Es ist wichtig, ihnen Zeit zur Anpassung an die neue Umgebung und Familie zu geben. Eine frühzeitige und konsequente Welpenerziehung ist entscheidend für ihre soziale und charakterliche Entwicklung.

Mehr

Das richtige Futter für Bullmastiff-Welpen

Welpen dieser Rasse benötigen hochwertiges Futter, das reich an angepassten Nährstoffen ist, um ihr schnelles Wachstum und die Entwicklung eines starken Körperbaus zu unterstützen. Lassen Sie sich in Ihrem DAS FUTTERHAUS Markt von unseren Experten dazu beraten.

WILDKIND Junior

Unsere Empfehlung: WILDKIND Junior

Die Junior-Rezepturen der Marke WILDKIND wurden speziell für heranwachsende Hunde entwickelt und bieten Ihrem Welpen alles, was er für seine Entwicklung benötigt. Jetzt mehr zur Marke erfahren und im Markt individuell beraten lassen.


„Die Größe und Stärke des Bullmastiffs erfordern einen erfahrenen Halter, der klare Grenzen setzen und Anweisungen geben kann.“

Training, Haltung und Erziehung des Bullmastiffs

Der Bullmastiff ist ein intelligentes und lernfähiges Tier, das jedoch eine konsequente und liebevolle Erziehung benötigt. Seine Größe und Stärke erfordern einen erfahrenen Halter, der klare Grenzen setzen und Anweisungen geben kann.

Wichtige Befehle und Sozialisierung des Bullmastiffs

Grundlegende Befehle und frühzeitige Sozialisierung sind für den Bullmastiff unerlässlich. Konsequenz und positive Verstärkung helfen, Gehorsam und Vertrauen aufzubauen. Der Besuch einer Hundeschule kann für die Sozialisierung und das Erlernen von Kommandos sehr hilfreich sein.

Mehr

Aussehen & Pflege des Bullmastiffs

Der Bullmastiff ist ein großer, kräftiger Hund, der Stärke und Selbstbewusstsein ausstrahlt.

Erscheinungsbild: Größe, Körperbau & Fell

Bullmastiffs zählen zu den großen Hunderassen mit einer Schulterhöhe von bis zu 69 cm und einem Gewicht von 50 bis 59 kg für Rüden und 41 bis 50 kg für Hündinnen. Ihr Körper ist muskulös und kräftig, mit einem markanten Kopf, den typischen Gesichtsfalten, der kurzen Schnauze und einer breiten Brust. Das Fell ist kurz, dicht und in Farben wie Fawn, Rot oder Brindle.

Mehr
Bullmastiff in Bewegung

Bullmastiff: Ernährung und geeignetes Futter

Eine ausgewogene Ernährung ist für den Bullmastiff grundlegend. Hochwertiges Futter, das den Bedürfnissen großer Rassen entspricht, ist zu empfehlen. Die Futtermenge sollte sich nach Alter, Gewicht und Aktivitätsniveau richten. Vorsicht vor Übergewicht ist geboten.

Mehr

Die Gesundheit des Bullmastiffs

Der Bullmastiff ist generell robust, kann jedoch wie die meisten großen Hunderassen anfällig für gesundheitliche Probleme wie Gelenkdysplasien sein. Regelmäßige tierärztliche Kontrollen und eine angemessene Pflege tragen zu seiner Gesundheit bei und ermöglichen ihm ein langes Leben von bis zu 10 Jahren.

Zuchtbedingte Gendefekte

Zu den möglichen gesundheitlichen Problemen zählen Hüft- und Ellbogendysplasie sowie bestimmte Krebsarten und Herzerkrankungen. Aufgrund ihres eher kürzeren Fangs können Bullmastiffs auch Atemprobleme entwickeln, besonders bei Hitze. Achten Sie bei der Auswahl eines Welpen stets auf verantwortungsbewusste Züchter, die gesundheitliche Untersuchungen nachweisen können.

Mehr

Tierversicherung für Ihren Hund

Tierversicherungen der HanseMerkur
Was ist, wenn Ihr tierischer Freund einmal ernsthaft erkrankt oder verletzt wird? Die Tierversicherungen der HanseMerkur für Hunde und Katzen schützen Sie vor hohen Tierarztrechnungen.
Zu den Versicherungen

Listenhunde

Ein Listenhund bezieht sich auf Hunderassen, die in bestimmten Regionen oder Ländern als potenziell gefährlich eingestuft und auf einer offiziellen Liste geführt werden. Diese Hunde werden oft als "Kampfhunde" oder "gefährliche Hunde" bezeichnet, obwohl ihr Verhalten und ihre Aggressionsneigung von vielen Faktoren, einschließlich Erziehung und Umgebung, abhängen.

Die Einstufung als Listenhund variiert je nach Land oder Bundesland und kann bestimmte Beschränkungen für die Haltung dieser Rassen, wie besondere Anforderungen an die Leinenführung, das Tragen eines Maulkorbs, die Haftpflichtversicherung oder das Erfüllen spezifischer Zucht- und Haltungsbedingungen, mit sich bringen. In einigen Gebieten kann auch ein Verbot für bestimmte Hunderassen gelten.

Mehr

Passt ein Bullmastiff zu mir?

Mit einem Bullmastiffs schaffen Sie sich einen großen, kraftvollen Hund an, der körperliche und geistige Aktivität ebenso schätzt wie klare Regeln. Erfahrung und Geschick spielen bei der Haltung eine große Rolle.

Checkliste

Ein Bullmastiff könnte der ideale Begleiter für Sie sein, wenn:

  • Sie einen ruhigen, loyalen Hund suchen, der auch als Wachhund dienen kann

  • Sie über ein Zuhause mit genügend Platz und einem sicheren Außenbereich verfügen

  • Sie ausreichend Zeit und finanzielle Mittel für die Pflege eines großen Hundes aufbringen können

  • Sie bereit sind, die Verantwortung für die Erziehung dieses Hundes zu übernehmen und die geltenden Bestimmungen für Listenhunde einzuhalten

Weitere Tipps, welche Hunderasse zu Ihnen passen könnte, finden Sie in unserem tierischen Tipp

Welcher Hund passt zu mir?


Überlegung vor der Anschaffung

Der Kauf eines Hundes sollte gut überlegt sein. Damit Sie Ihrem Hund ein glückliches und artgerechtes Leben bieten können, sollten Sie sich vorab mit der Verantwortung, einen Hund zu halten, vertraut machen. Dabei müssen wichtige Aspekte, wie die Zeit, finanzielle Mittel und ein passendes Umfeld berücksichtigt werden. Schließlich sollte Ihre Lebensweise zu den Bedürfnissen Ihres Hundes passen und andersherum. Mehr dazu finden Sie in unserem Ratgeber:

Was Sie vor dem Kauf eines Hundes beachten sollten


Den richtigen Züchter finden: Wo Sie Ihren Hund kaufen sollten

Bevor Sie einen Hund kaufen, sollten Sie sich über die Rasse und den Züchter informieren. Dabei sollten Sie 3 grundlegende Punkte beachten: 

  • Sie sollten Ihren Hund nicht über einen Online-Shop kaufen.
  • Hände weg von Schnäppchen-Hunden. Ein vierstelliger Preis für einen Hundewelpen ist üblich.
  • Kaufen Sie Ihren Hund von seriösen Züchtern oder aus dem Tierheim.

Das zeichnet einen seriösen Züchter aus


Beachten Sie: Beim Kauf sollte Ihr Welpe bereits über einen europäischen Heimtierausweis und einen Chip zur Kennzeichnung verfügen sowie die ersten Impfungen erhalten haben.


Häufige Fragen zum Bullmastiff

  • Die durchschnittliche Lebenserwartung eines Bullmastiffs liegt bei etwa 8 bis 10 Jahren. Wie bei vielen großen Hunderassen kann die Lebensspanne variieren, abhängig von Faktoren wie Genetik, Ernährung, Pflege und allgemeiner Gesundheit.

  • Die Kosten für einen Bullmastiff-Welpen variieren stark, je nach Züchter und Herkunft. Im Durchschnitt können die Preise zwischen 1.200 und 2.500 Euro liegen. Für Welpen aus herausragenden Zuchtlinien oder mit besonderen Abstammungen können die Preise noch höher sein. Es ist wichtig, sich an seriöse Züchter zu wenden, um sicherzustellen, dass die Tiere gesund und gut sozialisiert sind.

  • Der Bullmastiff kann für Erstbesitzer eine Herausforderung sein, da er eine konsequente und erfahrene Hand in Erziehung und Training benötigt. Seine Größe und Stärke erfordern einen Halter, der klare Grenzen setzen kann. Es ist empfehlenswert, sich vorab ausführlich über die Rasse zu informieren und eventuell einen Hundetrainer zurate zu ziehen.

  • Bullmastiffs benötigen regelmäßige Bewegung, um gesund und ausgeglichen zu bleiben. Tägliche Spaziergänge und moderates Spiel sind für diese Rasse ausreichend. Sie sind nicht so energiegeladen wie einige andere Rassen, aber Bewegung ist wichtig, um Übergewicht und Langeweile zu vermeiden.

  • Ja, der Bullmastiff wird in manchen Bundesländern in Deutschland und Österreich als Listenhund angesehen. Informieren Sie sich vor der Anschaffung über die geltenden Bestimmungen an Ihrem Wohnort.

Sie haben eine individuelle Frage zu dieser Rasse?

Dann schreiben Sie uns und unsere Experten gehen individuell auf Ihre Fragestellung ein. Natürlich steht Ihnen auch unser Fachpersonal im Markt zu sämtlichen Anliegen rund um Ihr Haustier zur Verfügung.

*Pflichtangaben

FUTTERKARTE Kundenkarte

Ähnliche Hunderassen

Dogo Canario Portrait
Dogo Canario (Presa Canario)
Zum Rassenportrait
Grosser Schweizer Sennenhund Portrait
Grosser Schweizer Sennenhund
Zum Rassenportrait
Neufundländer Teaserbild
Neufundländer
Zum Rassenportrait
Finden Sie Ihren DAS FUTTERHAUS-Markt
Lassen Sie sich von unseren Experten kostenlos beraten.
Aktuellen Standort verwenden