Cane Corso Italiano

Der treue Beschützer mit sanftem Gemüt

Der Cane Corso Italiano ist ein selbstbewusster Hund, der sich sowohl als zuverlässiger Wach- und Schutzhund als auch als treuer Begleiter erweist. Sein ausgeglichenes und loyales Wesen macht ihn zu einer guten Wahl für erfahrene Hundehalter, die eine konsequente Erziehung und ausreichende Beschäftigung bieten können.

Lesedauer: 7 Min.
Erstellt am: Vom 10.7.2023
Auf die MerklisteGemerkt
Steckbrief
Herkunft:
Italien
Größe:
Rüden: 45–48 cm
Hündinnen: 58–66cm
Farbe:
Meist Schwarz, Grau, Fawn oder gestromt
Wesen:
Selbstbewusst, wachsam, treu, gutmütig
Haltung:
vorzugsweise Haus mit Garten, regelmäßige körperliche und geistige Auslastung
An Ihrer Seite als:
Familienhund, Wachhund
Gewicht:
Rüden: 45–50 kg
Hündinnen: 40–45 kg
Fell (Länge/Struktur):
Pflegeleichtes Fell, Kurzhaar
Inhalt:
Geschichte & Herkunft
Wesenszüge
Welpe
Erziehung
Aussehen
Pflege
Ernährung
Gesundheit
FAQ´s

Herkunft & Geschichte des Cane Corso Italiano

Der Cane Corso Italiano ist ein Nachkomme der alten römischen Molosser-Hunde und stammt aus Italien. Ursprünglich wurde die Rasse als Wach- und Schutzhund sowie als Arbeitshund eingesetzt. Der Cane Corso Italiano wurde zum Bewachen von Anwesen, zur Kontrolle von Vieh und sogar als Kriegshund verwendet. Nach einer Zeit der Vernachlässigung und beinahe des Aussterbens wurde die Rasse in den 1980er Jahren in Italien wiederbelebt. Der Cane Corso Italiano ist heute ein geschätzter Familienhund und wird auch für seine Schutz- und Wachhundeigenschaften geschätzt. Er gehört zur FCI-Gruppe 2, Sektion 2.1 (Molossoide, doggenartige Hunde) und trägt die Nummer 343 in der FCI-Klassifikation.

Jeder Hund ist individuell

Die folgenden Inhalte wurden von uns sorgfältig in Kooperation mit Hundeexperten recherchiert und erstellt. Da Hunde, unabhängig von ihrer Rasse, sehr individuelle Ansprüche haben, können wir nicht garantieren, dass jede getroffene Aussage 100 % auf jeden Hund zutrifft.

Mehr

Charakter und Wesen des Cane Corso Italiano

Der Cane Corso Italiano ist ein selbstbewusster, loyaler und intelligenter Hund. Trotz seiner imposanten Erscheinung ist er sanftmütig und gutmütig. Als ausgezeichneter Schutzhund ist er sehr wachsam und besitzt einen ausgeprägten Beschützerinstinkt für seine Familie. Mit seiner Treue und seinem ausgeglichenen Temperament eignet er sich hervorragend als Familienhund, vorausgesetzt er erhält eine konsequente Erziehung und ausreichende körperliche sowie geistige Beschäftigung.

Mehr

Der Cane Corso Italiano als Welpe

Wenn Sie einen Cane Corso Italiano Welpen zu sich nach Hause bringen, ist er in der Regel 8 bis 12 Wochen alt. Geben Sie ihm Zeit, sich an seine neue Umgebung und Familie zu gewöhnen. Bereiten Sie sich und Ihr Zuhause auf einen energiegeladenen, kräftigen Welpen vor. Die Erziehung und Sozialisierung sollten frühzeitig und konsequent beginnen, um einen gut erzogenen und verträglichen erwachsenen Cane Corso zu erhalten.

Mehr

Futter für Cane Corso Italiano Welpen

Cane Corso Welpen benötigen ein proteinreiches Futter, das speziell für Welpen und deren empfindliche Verdauung geeignet ist. Der Kalorien- und Nährstoffgehalt sollte idealerweise auf die Bedürfnisse und die Entwicklung von Junghunden abgestimmt sein. Sie können sich in Ihrem örtlichen DAS FUTTERHAUS Markt oder bei einem Tierarzt beraten lassen, um das passende Futter für Ihren Cane Corso Welpen zu finden.

WILDKIND Junior

Unsere Empfehlung: WILDKIND Junior

Die Junior-Rezepturen der Marke WILDKIND wurden speziell für heranwachsende Hunde entwickelt und bieten Ihrem Welpen alles, was er für seine Entwicklung benötigt. Jetzt mehr zur Marke erfahren und im Markt individuell beraten lassen.

Erwachsenen Cane Corso Italiano anschaffen

Sie können sich auch für einen erwachsenen Cane Corso entscheiden, sei es aus dem Tierheim oder einer Pflegestelle. Viele Hunde suchen ein neues Zuhause und eine liebevolle Familie. Achten Sie darauf, dass Sie sich nur an seriöse Vermittlungsorganisationen oder Tierheime wenden. Diese nehmen sich ausreichend Zeit, um Sie kennenzulernen und herauszufinden, ob Sie und der Hund zusammenpassen und ob er zu Ihrer Lebenssituation passt. Seriöse Organisationen werden Ihnen nicht vorschnell einen Hund vermitteln und haben in der Regel alle erforderlichen Papiere zur Hand.


„Eine positive Verstärkung und Belohnungen sind wichtig, um dem Cane Corso Vertrauen und Gehorsam beizubringen.“

Training, Haltung und Erziehung des Cane Corso Italiano

Der Cane Corso Italiano ist ein selbstbewusster und intelligenter Hund, der sich aufgrund seiner Größe und Stärke besser für erfahrene Hundehalter eignet. Er benötigt eine konsequente und liebevolle Erziehung, um seinen Beschützerinstinkt in den richtigen Bahnen zu lenken. Eine positive Verstärkung und Belohnungen sind wichtig, um dem Cane Corso Vertrauen und Gehorsam beizubringen.

Mehr

Aussehen des Cane Corso Italiano

Der Cane Corso Italiano ist ein großer und kräftiger Hund, der durch seine muskulöse Statur und seinen massiven Kopf einen imposanten Eindruck hinterlässt. Die Rasse zeichnet sich durch ihre Ausdauer und Agilität aus, die sich in ihrer Körperform widerspiegelt.

Mehr

Pflege des Cane Corso Italiano

Der Cane Corso Italiano ist ein pflegeleichter Hund, der jedoch regelmäßige Fell- und Körperpflege benötigt, um gesund und sauber zu bleiben.

Mehr

Cane Corso Italiano: Ernährung und geeignetes Futter

Cane Corso Italianos benötigen eine ausgewogene Ernährung, um gesund zu bleiben und ihre körperlichen Anforderungen zu erfüllen. Dabei kann das Füttern mit hochwertigem Fertigfutter erfolgen. Einige Besitzer entscheiden sich auch für eine biologisch artgerechte Rohfütterung (BARF).

Mehr

Die Gesundheit des Cane Corso Italianos

Der Cane Corso Italiano ist generell ein robuster und widerstandsfähiger Hund, der jedoch für einige gesundheitliche Probleme anfällig sein kann. Dazu zählen Hüftdysplasie, Ellbogendysplasie, verschiedene Augenerkrankungen wie Entropium und Ektropium sowie Herzerkrankungen. Regelmäßige tierärztliche Untersuchungen und Impfungen sind wichtig, um die Gesundheit des Hundes zu erhalten. Eine angemessene Ernährung, ausreichend Bewegung und eine gute Hygiene tragen ebenfalls zur Vermeidung von Krankheiten und Verletzungen bei.

Mehr

Listenhunde

Ein Listenhund bezieht sich auf Hunderassen, die in bestimmten Regionen oder Ländern als potenziell gefährlich eingestuft und auf einer offiziellen Liste geführt werden. Diese Hunde werden oft als "Kampfhunde" oder "gefährliche Hunde" bezeichnet, obwohl ihr Verhalten und ihre Aggressionsneigung von vielen Faktoren, einschließlich Erziehung und Umgebung, abhängen.

Die Einstufung als Listenhund variiert je nach Land oder Bundesland und kann bestimmte Beschränkungen für die Haltung dieser Rassen, wie besondere Anforderungen an die Leinenführung, das Tragen eines Maulkorbs, die Haftpflichtversicherung oder das Erfüllen spezifischer Zucht- und Haltungsbedingungen, mit sich bringen. In einigen Gebieten kann auch ein Verbot für bestimmte Hunderassen gelten.

Mehr

Passt ein Cane Corso Italiano zu mir?

Bevor Sie sich einen Cane Corso Italiano kaufen, sollten Sie sichergehen, dass Sie die Zeit und die Ressourcen haben, um den Bedürfnissen dieser Hunderasse gerecht zu werden. Cane Corso Italianos benötigen viel Bewegung, konsequente Erziehung und Sozialisierung. Sie sind loyale und anhängliche Hunde, die gut als Wachhunde oder Familienhunde geeignet sind, vorausgesetzt, sie werden richtig erzogen und sozialisiert. Wenn Sie bereit sind, die Verantwortung für einen Cane Corso Italiano zu übernehmen, können sie ein großartiger Begleiter und Schutz für Ihre Familie sein.

Da der Cane Corso Italiano ein großer und kräftiger Hund ist, ist es wichtig, genügend Platz für ihn zu haben, sowohl in der Wohnung als auch im Freien. Ein Haus mit einem großen Garten oder Hof wäre ideal, aber auch in einer geräumigen Wohnung kann der Cane Corso Italiano zufrieden leben, solange er täglich ausreichend Bewegung erhält.

Der große Beschützer kann sich gut in Familien integrieren und ist in der Regel gut verträglich mit anderen Hunden, solange er von klein auf richtig sozialisiert wurde. Da diese Rasse einen starken Schutzinstinkt hat, ist es wichtig, dass der Hund richtig erzogen wird und klare Grenzen gesetzt bekommt.

Wenn Sie einen aktiven Lebensstil haben und bereit sind, die Zeit und Mühe in die Erziehung und das Training Ihres Cane Corso Italianos zu investieren, kann er ein ausgezeichneter Begleiter und Beschützer sein, der Ihnen und Ihrer Familie viele Jahre Freude bereitet.

Checkliste

Der Cane Corso Italiano passt zu Ihnen, wenn:

  • Sie einen starken und loyalen Beschützer suchen.

  • Sie bereit sind, Zeit und Mühe in die Erziehung und Sozialisierung des Hundes zu investieren.

  • Sie Ihrem Cane Corso Italiano ausreichend Bewegung und mentale Stimulation bieten können.

  • Sie über ausreichend Platz verfügen, damit sich der große Hund wohlfühlen kann.

  • Sie sich über die möglichen gesundheitlichen Probleme der Rasse informieren und verantwortungsbewusste Züchter unterstützen, die die Gesundheit der Hunde priorisieren.

Finden Sie heraus, welche Hunderasse zu Ihnen passen könnte:

Welcher Hund passt zu mir?


Überlegung vor der Anschaffung

Der Kauf eines Hundes sollte gut überlegt sein. Damit Sie Ihrem Hund ein glückliches und artgerechtes Leben bieten können, sollten Sie sich vorab mit der Verantwortung, einen Hund zu halten, vertraut machen. Dabei müssen wichtige Aspekte, wie die Zeit, finanzielle Mittel und ein passendes Umfeld berücksichtigt werden. Schließlich sollte Ihre Lebensweise zu den Bedürfnissen Ihres Hundes passen und andersherum. Mehr dazu finden Sie in unserem Ratgeber:

Was Sie vor dem Kauf eines Hundes beachten sollten


Den richtigen Züchter finden: Wo Sie Ihren Hund kaufen sollten

Bevor Sie einen Hund kaufen, sollten Sie sich über die Rasse und den Züchter informieren. Dabei sollten Sie 3 grundlegende Punkte beachten: 

  • Sie sollten Ihren Hund nicht über einen Online-Shop kaufen.
  • Hände weg von Schnäppchen-Hunden. Ein vierstelliger Preis für einen Hundewelpen ist üblich.
  • Kaufen Sie Ihren Hund von seriösen Züchtern oder aus dem Tierheim.

Das zeichnet einen seriösen Züchter aus


Beachten Sie: Beim Kauf sollte Ihr Welpe bereits über einen europäischen Heimtierausweis und einen Chip zur Kennzeichnung verfügen sowie die ersten Impfungen erhalten haben.


Häufige Fragen zum Cane Corso Italiano

  • Ein ausgewachsener Cane Corso Italiano erreicht eine Schulterhöhe von etwa 60–68 cm bei Rüden und 58–66 cm bei Hündinnen.

  • Cane Corso Italianos sind aktive und energische Hunde, die täglich ausreichend Bewegung benötigen. Sie sollten mindestens ein bis zwei längere Spaziergänge oder Aktivitäten pro Tag einplanen, die den Hund körperlich und geistig auslasten. Dies kann auch Aktivitäten wie Laufen, Wandern oder Hundesportarten wie Schutzdienst, Obedience oder Agility umfassen.

  • Ja, Cane Corso Italianos können gute Familienhunde sein, wenn sie von Anfang an richtig sozialisiert und erzogen werden. Sie sind loyal und haben in der Regel einen ausgeprägten Beschützerinstinkt. Allerdings sollten sie aufgrund ihrer Größe und Stärke immer unter Aufsicht sein, wenn sie mit kleinen Kindern interagieren.

  • In der Regel haben Cane Corso Italianos eine Lebenserwartung von 10 bis 12 Jahren.

Sie haben eine individuelle Frage zu dieser Rasse?

Dann schreiben Sie uns und unsere Experten gehen individuell auf Ihre Fragestellung ein. Natürlich steht Ihnen auch unser Fachpersonal im Markt zu sämtlichen Anliegen rund um Ihr Haustier zur Verfügung.

*Pflichtangaben

Co-Autor
Jennifer Glauflügel
Tierheilpraktikerin, Tierheilpraxis Glauflügel
FUTTERKARTE Kundenkarte

Ähnliche Hunderassen

Mittelschnauzer im seitlichen Portrait
Mittelschnauzer
Zum Rassenportrait
Dogo Argentino Portrait
Dogo Argentino
Zum Rassenportrait
Englische Bulldogge Seitenportrait
Englische Bulldogge
Zum Rassenportrait
Finden Sie Ihren DAS FUTTERHAUS-Markt
Lassen Sie sich von unseren Experten kostenlos beraten.
Aktuellen Standort verwenden