Hovawart Seitenportrait

Hovawart

Der Hovawart ist ein sportlicher und arbeitswilliger Hund

Der Hovawart, von vielen auch liebevoll Hovi genannt, ist ein alltagstauglicher Begleithund. Die intelligenten Hunde werden häufig auch als Rettungs-, Fährten- oder Diensthunde eingesetzt.

Lesedauer: 7 Min.
Erstellt am: Vom 21.10.2022
Auf die MerklisteGemerkt
Steckbrief
Herkunft:
Deutschland
Größe:
Rüden: 63-70 cm
Hündinnen: 58-65 cm
Farbe:
Schwarz, blond, schwarz mit blonden Abzeichen an Brust, Kopf und Läufen
Wesen:
Mutig, selbstsicher, arbeitswillig, beschützend, treu, loyal, ausgeglichen
Haltung:
Nicht für Anfänger geeignet, braucht viel Bewegung und Kopfarbeit
An Ihrer Seite als:
Wachhund, Familienhund, Gebrauchshund, Diensthund, Rettungshund, Fährtenhund
Gewicht:
Rüden: 25-40 kg
Hündinnen: 25-40 kg
Fell (Länge/Struktur):
Langes, leicht gewelltes und anliegendes Fell
Inhalt:
Geschichte & Herkunft
Wesenszüge
Welpe
Erziehung
Aussehen & Pflege
Ernährung
Gesundheit
FAQ´s

Geschichte & Herkunft des Hovawarts

Bei dem Hovawart handelt es sich um eine alte, deutsche Rasse. Der Name setzt sich aus den mittelhochdeutschen Begriffen Hova (=Hof) und Wart (=Wächter) zusammen. Wie sich aus der Zusammensetzung des Namens bereits vermuten lässt, wurde der Hovawart ursprünglich vor allem als Hofhund eingesetzt.

Im 13. Jahrhundert wurde die Rasse erstmals erwähnt. Eine einheitliche Zucht wurde damals allerdings noch nicht verfolgt, da die Hunde für den Adel nicht von Interesse waren. Im 20. Jahrhundert unternahmen Bertram König und sein Sohn Kurt Friedrich König den Versuch, die Rasse wiederzufinden. Sie waren auf der Suche nach einer Hunderasse, die eigenverantwortlich handelt und trotzdem auch als Schutz- und Gebrauchshund funktionieren kann.

Mehr

Jeder Hund ist individuell

Die folgenden Inhalte wurden von uns sorgfältig in Kooperation mit Hundeexperten recherchiert und erstellt. Da Hunde, unabhängig von ihrer Rasse, sehr individuelle Ansprüche haben, können wir nicht garantieren, dass jede getroffene Aussage 100 % auf jeden Hund zutrifft.

Mehr

Das Wesen des Hovawart

Der Hovawart ist ein sehr selbstsicherer und selbstbewusster Hund. Er ist sehr intelligent und hat eine gute Nase, weswegen er sich besonders als Rettungs-, Wach-, Schutz- oder Fährtenhund eignet. Aufgrund der körperlichen und geistigen Fitness ist der Hovawart zudem in nahezu allen Disziplinen des Hundesports vertreten. Die Rasse ist insbesondere auch dafür bekannt, selbstständig zu denken. Daher sind sie besonders gut darin, ihre Familie und ihr Territorium zu schützen. Als Hofhund sind sie jedoch heutzutage nicht ausreichend ausgelastet. Dies liegt unter anderem daran, dass das zu behütende Areal meist nicht groß genug ist.

Mehr

Der Hovawart als Welpe

Da Ihr Hovi ein “Spätentwickler” ist, sollte dies auch in der Erziehung beachtet werden. Er hat zudem von Natur aus keinen ausgeprägten “will to please” und muss daher erst davon überzeugt werden, dass Ihre Signale befolgt werden sollen. Ihr Hovawart braucht deswegen besonders in jungen Jahren, aber auch im Alter, eine konsequente Führung. Die Erziehung sollte dabei stets freundlich durch Spiel und Leckerlies erfolgen. Druck und Bestrafung wird bei Ihrem Hovawart nicht zum erwünschten Ziel führen und kann sogar eine lebenslange Beschädigung der Beziehung zwischen Mensch und Tier zur Folge haben.

Mehr

Das richtige Futter für Hovawart Welpen

Welpen haben eine recht empfindliche Verdauung und sollten daher spezielles Welpenfutter bekommen. Lassen Sie sich in Ihrem DAS FUTTERHAUS Markt von unseren Experten dazu beraten.

WILDKIND Junior

Unsere Empfehlung: WILDKIND Junior

Die Junior-Rezepturen der Marke WILDKIND wurden speziell für heranwachsende Hunde entwickelt und bieten Ihrem Welpen alles, was er für seine Entwicklung benötigt. Jetzt mehr zur Marke erfahren und im Markt individuell beraten lassen.


„Da Ihr Hovawart sehr selbstständig entscheidet, wann er handelt, ist es besonders wichtig, dass Sie ihn konsequent und liebevoll erziehen.“

Die Erziehung und Haltung eines Hovawarts

Da Ihr Hovawart sehr selbstständig entscheidet, wann er handelt, ist es besonders wichtig, dass Sie ihn konsequent und liebevoll erziehen. Durchsetzungsvermögen ist dabei eine der wichtigsten Eigenschaften für die Erziehung Ihres Hovis. Nur so können Sie ihm beibringen, wann sein Handeln erforderlich ist und wann nicht. Auf seinem Grundstück verhält sich Ihr Hovawart äußerst territorial. Daher ist ein eingezäuntes Haus mit Garten das ideale Zuhause für Ihren Hovawart.

Ihr Hovawart ist zudem nicht gerne alleine und braucht den Familienanschluss. Ihr Hovi ist ein richtiges Familientier und fühlt sich inmitten seiner menschlichen Familie am wohlsten. Er ist zudem sehr feinfühlig, was die Stimmung der Menschen angeht, die ihn führen. Wird der Hovawart von einer unsicheren Person geführt, wird er vermuten, dass es sich um eine gefährliche Situation handelt und gegebenenfalls die Führung übernehmen.

Mehr

Aussehen und Pflege des Hovawart

Erscheinungsbild: Größe, Körperbau & Fell

Der Hovawart zeichnet sich durch sein kraftvolles und athletisches Aussehen aus. Die Form des Hundes ist gestreckt und der Körperbau nicht übertrieben massig. Die Größe variiert dabei bei Rüde von 63 bis 70 cm Widerristhöhe und bei Hündinnen von 58 bis 65 cm Widerristhöhe.

Es existeren drei Farbunterscheidungen der Hovawarts:

  • Schwarzmarken

  • Blond

  • Schwarz

Die Schwarzmarken zeichnen sich durch die schwarze Färbung des Felles, mit blonden Abzeichen an Brust, Vorder- und Hinterläufen sowie am Bauch. Hierbei handelt es sich um die häufigste Färbung des Hovawarts.

Das Fell ist leicht gewellt und an Brust, Vorderläufen, Hosen und der Rute besonders dicht. Es ist zudem mittellang und glänzend.

Mehr
Hovawart mit Welpe
Hovawart Welpe

Die Ernährung des Hovawart

Eine ausgewogene Ernährung, die Ihren Hovi mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt und die richtige Energiezufuhr liefert, ist eine absolute Grundvoraussetzung. Der Futterbedarf Ihres Vierbeiners wird durch mehrere Faktoren, wie Alter, Größe, Gesundheitszustand und Aktivität bestimmt. Generell benötigt der Hovawart für einen Hund seiner Größe verhältnismäßig wenig Futter. Zudem sollten Sie darauf achten, dass Ihr Vierbeiner immer genügend Flüssigkeit aufnimmt.

Mehr

Die Gesundheit des Hovawarts

Aufgrund der starken Selektion bei der Züchtung der Hovawarts, gelten sie als sehr robuste Hunde und sind wenig anfällig für Krankheiten. Erbkrankheiten treten bei der Rasse nur bei einem Prozentsatz von unter 1% auf, weshalb der Hovawart zu den gesündesten Hunden der Welt zählt.

Passt ein Hovawart zu mir?

Checkliste

Der Hovi passt zu Ihnen, wenn Sie:

  • Spaß an viel Bewegung und Beschäftigungsarbeit mir Ihrem Vierbeiner haben

  • bereits Erfahrung mit Hunden haben

  • Ihrem Hovi einen Platz in Ihrer Familie bieten können

Weitere Tipps, welche Hunderasse zu Ihnen passen könnte, finden Sie in unserem tierischen Tipp

Welcher Hund passt zu mir?


Überlegung vor der Anschaffung

Der Kauf eines Hundes sollte gut überlegt sein. Damit Sie Ihrem Hund ein glückliches und artgerechtes Leben bieten können, sollten Sie sich vorab mit der Verantwortung, einen Hund zu halten, vertraut machen. Dabei müssen wichtige Aspekte, wie die Zeit, finanzielle Mittel und ein passendes Umfeld berücksichtigt werden. Schließlich sollte Ihre Lebensweise zu den Bedürfnissen Ihres Hundes passen und andersherum. Mehr dazu finden Sie in unserem Ratgeber:

Was Sie vor dem Kauf eines Hundes beachten sollten


Den richtigen Züchter finden: Wo Sie Ihren Hund kaufen sollten

Bevor Sie einen Hund kaufen, sollten Sie sich über die Rasse und den Züchter informieren. Dabei sollten Sie 3 grundlegende Punkte beachten: 

  • Sie sollten Ihren Hund nicht über einen Online Shop kaufen.
  • Hände weg von Schnäppchen-Hunden. Ein vierstelliger Preis für einen Hundewelpen ist üblich.
  • Kaufen Sie Ihren Hund von seriösen Züchtern oder aus dem Tierheim.

Das zeichnet einen seriösen Züchter aus


Beachten Sie: Beim Kauf sollte Ihr Welpe bereits über einen europäischen Heimtierausweis und einen Chip zur Kennzeichnung verfügen sowie die ersten Impfungen erhalten haben.


Häufige Fragen zum Hovawart

  • Der Hovawart benötigt neben ausreichend viel Auslauf auch Kopfarbeit. Vor einem Kauf sollten Sie sich also Gedanken darüber machen, ob Sie ausreichend Kapazität für einen Hovawart haben. Zudem handelt ein Hovi auch eigenverantwortlich und entscheidet häufig selbst, wann sein Eingreifen erforderlich ist. Daher ist es wichtig bei der Erziehung konsequent, aber auch humorvoll mit seinem Vierbeiner umzugehen.

    Unser Tipp: Beschäftigen Sie sich mit den mietrechtlichen Bedingungen zur Hundehaltung, bevor Sie einen vierbeinigen Begleiter bei sich Zuhause aufnehmen./p>

  • Ein Hovawart ist zudem kein geeigneter Hund für Anfänger. Sie sollten daher eine selbstsichere Führung übernehmen können. Der Hovawart ist zudem nicht gerne alleine und sollte daher mit in Ihre Familie integriert werden können.

  • Ein gut erzogener Hovawart ist ein loyaler und treuer Begleiter. Mit familieneigenen Kindern kommt er gut klar. Zudem ist er nicht gerne alleine, weshalb ein Familienanschluss für den Hovawart sogar notwendig ist. Die Erziehung sowie eine frühe Sozialisierung des Hovawarts ist besonders wichtig, wenn es darum geht, ihn an die Familie zu gewöhnen.

  • Für die Erziehung Ihres Hovawarts ist vor allem Konsequenz notwendig. Gewalt wird allerdings nicht zum erwünschten Ziel führen und kann die Beziehung mit Ihrem Vierbeiner sogar lebenslang schädigen. Erziehen Sie daher nur durch Belohnungen und stärken somit auch die Beziehung zwischen Ihnen und Ihrem Hovi.

    Ihr Hovawart wird sich zudem immer wieder neue Möglichkeiten einfallen lassen, um die aufgestellten Regeln nach seinen eigenen Maßstäben auszulegen. Haben Sie daher Geduld und nehmen Sie es mit Humor. Eine Welpen- bzw. Hundeschule ist neben einer konsequenten Erziehung sehr zu empfehlen. Hier bekommen Sie nicht nur das nötige Know-how über die Erziehung Ihres Hovawarts, sondern auch die Möglichkeit, Ihren Vierbeiner mit Artgenossen sozialisieren zu lassen.

  • Im 20. Jahrhundert wurde versucht, die Rasse wiederzufinden. Dazu wurden Deutsche Schäferhunde, Leonberger, Neufundländer und Kuvasz mit verschiedenen Hofhunden aus Deutschland gekreuzt. Aufgrund eines starken Auswahlverfahrens konnte somit die ursprüngliche Rasse des Hovawarts wieder gezüchtet werden.

Sie haben eine individuelle Frage zu dieser Rasse?

Dann schreiben Sie uns und unsere Experten gehen individuell auf Ihre Fragestellung ein. Natürlich steht Ihnen auch unser Fachpersonal im Markt zu sämtlichen Anliegen rund um Ihr Haustier zur Verfügung.

*Pflichtangaben

FUTTERKARTE Kundenkarte

Finden Sie Ihren DAS FUTTERHAUS-Markt
Lassen Sie sich von unseren Experten kostenlos beraten.
Aktuellen Standort verwenden