Australian Cattle Dog Seitenportrait

Australian Cattle Dog (Australischer Treibhund)

Ein mutiger und arbeitsfreudiger Hund mit viel Ausdauer

Der Australian Cattle Dog ist ein sehr willensstarker Hund, der eine körperliche und geistige Herausforderung sucht. Ausdauernd und gelehrig braucht der kleine Arbeitshund gleichermaßen Konsequenz, festen Familienanschluss und jede Menge Abwechslung zum Glücklichsein.

Lesedauer: 7 Min.
Erstellt am: Vom 01.02.2023
Auf die MerklisteGemerkt
Steckbrief
FCI-Gruppe der Hunderassen
Group 12
FCI-Gruppe 1: Hütehunde und Treibhunde
Herkunft:
Australien
Größe:
Rüden: 46-51 cm
Hündinnen: 43-48 cm
Farbe:
Blau getüpfelt oder Rot gesprenkelt
Wesen:
Intelligent, aktiv, mutig, charakterstark, wachsam
Haltung:
Ausgiebige Beschäftigung und Bewegung mit konsequenter Führung
An Ihrer Seite als:
Familienhund, Arbeitshund, Therapiehund
Gewicht:
Rüden: 15-16 kg
Hündinnen: 14-16 kg
Fell (Länge/Struktur):
Kurzes, dichtes Fell mit dicker Unterwolle
Inhalt:
Geschichte & Herkunft
Wesenszüge
Welpe
Erziehung
Aussehen & Pflege
Ernährung
Gesundheit
FAQ´s

Geschichte & Herkunft des Australian Cattle Dog

Vor mehr als 200 Jahren begannen englische Auswanderer die Ostküste Australiens zu besiedeln, um sich im großen Stil der Zucht von Rindern zu widmen. Mit nach Down Under brachten die neuen Landwirte zur damaligen Zeit besonders beliebte Helfer auf vier Pfoten: Die Smithfields, große und eher gedrungene Hunde mit einem schwarzen, rauen Fell. Mit der immer weiteren Ausdehnung der Rinderzucht ins weitläufige Outback stießen diese Hunde jedoch an ihre Leistungsgrenzen. Sie waren den Herausforderungen des riesigen und schwer zu bezwingenden Geländes und der Aufsicht immer größerer, halbwild lebender Herden nicht mehr gewachsen. Ein neuer Hüte- und Treibhund musste her.

Mehr

Jeder Hund ist individuell

Die folgenden Inhalte wurden von uns sorgfältig in Kooperation mit Hundeexperten recherchiert und erstellt. Da Hunde, unabhängig von ihrer Rasse, sehr individuelle Ansprüche haben, können wir nicht garantieren, dass jede getroffene Aussage 100 % auf jeden Hund zutrifft.

Mehr

Das Wesen des Australian Cattle Dog

Australian Cattle Dogs sind mutige, kluge und arbeitsfreudige Hunde. Sie verfügen über eine enorme Ausdauer und zeichnen sich als besonders gute Treib- oder Begleithunde aus.

Ihrem Rudel gegenüber sind sie sehr loyal. Ein fester Platz in ihrem Rudel ist für die Hunde allerdings sehr wichtig, da sie dazu neigen, ihren Willen durchsetzen zu wollen. Dann unterwerfen sie sich dem Rudelführer gerne. Zudem fixieren sich Australian Cattle Dogs häufig auf eine Person, der sie sich sehr verbunden fühlen.

Fremden gegenüber verhalten sich die Hunde meist distanziert, jedoch keinesfalls grundlos aggressiv oder unfreundlich. Auch anderen Hunden gegenüber zeigen die Hunde häufig ein intolerantes Verhalten. Dies ist vor allem bei Rüden der Fall.

Mehr

Der Australian Cattle Dog als Welpe

Wenn Sie Ihren Welpen beim Züchter abholen, ist dieser in der Regel etwa acht bis zwölf Wochen alt. Die Australian Cattle Dog- Welpen haben sehr viel Energie und Lebensfreude. Das bedeutet in der Erziehung vor allem, dass Sie viel Durchsetzungskraft und Konsequenz benötigen, um den kleinen Welpen zu erziehen. Besonders damit er nicht ständig bellt und alleine auf die Jagd geht.

Der Welpe sollte die ersten Tage nicht alleine sein, da er sich zunächst an die neue Umgebung und die Familienmitglieder gewöhnen muss. Planen Sie vor allem am Anfang viel Zeit für Ihren Welpen ein. Ihr Welpe sollte schon früh mit Umweltreizen und anderen Hunden in Kontakt kommen, um ausgeglichen und gut sozialisiert heranzuwachsen. Eine Welpengruppe eignet sich besonders gut, um Kontakt zu Artgenossen aufzunehmen.

Mehr

Das richtige Futter für Australian Cattle Dog Welpen

Welpen haben eine recht empfindliche Verdauung und sollten daher spezielles Welpenfutter bekommen. Lassen Sie sich in Ihrem DAS FUTTERHAUS Markt von unseren Experten dazu beraten.

WILDKIND Junior

Unsere Empfehlung: WILDKIND Junior

Die Junior-Rezepturen der Marke WILDKIND wurden speziell für heranwachsende Hunde entwickelt und bieten Ihrem Welpen alles, was er für seine Entwicklung benötigt. Jetzt mehr zur Marke erfahren und im Markt individuell beraten lassen.


„Der Australian Cattle Dog hat eine klar definierte Aufgabe: Das Hüten und Treiben von Vieh im Gelände.“

Die Erziehung und Haltung eines Australian Cattle Dog

Der Australian Cattle Dog hat eine klar definierte Aufgabe: Das Hüten und Treiben von Vieh im Gelände. Der aktive Australier bringt ein starkes Wesen und viel Selbstbewusstsein mit und benötigt daher ein menschliches Gegenüber mit sehr guten Führungsqualitäten. Als Anfängerhund ist der kompakte Australier nicht unbedingt zu empfehlen. Besser aufgehoben ist er bei Menschen mit Hundeerfahrung, die Wert auf eine konsequente und faire Erziehung legen und viel Zeit sowie Begeisterung für sportliche Aktivitäten mitbringen.

Auch als Familienhund wird der Australier eine gewisse territoriale Ausrichtung behalten. Er behält sein Lebensumfeld sowie seine Menschen immer gut im Blick.

Mehr

Aussehen und Pflege des Australian Cattle Dog

Erscheinungsbild: Größe, Körperbau & Fell

Der Australian Cattle Dog ist mit einem Stockmaß von bis zu 51 cm ein kompakter Hund mit kräftigem, symmetrischem Körperbau. Seine Muskeln sind ausgeprägt und leistungsfähig. Er lässt sich gern fordern, hat enorme Ausdauer und ist sehr beweglich.

Er trägt ein doppeltes Haarkleid mit geradem, eher hartem und flach anliegendem Deckhaar, das so gut wie wasserundurchlässig ist. Die kurze, dichte Unterwolle schützt den Hund sowohl vor Kälte als auch vor Hitze. Die Länge seines Fells variiert je nach Körperstelle von 2,5 cm bis 4 cm.

Mehr
Australian Cattle Dog läuft im Wald
Australian Cattle Dog steht am Baum

Die Ernährung des Australian Cattle Dog

Wer viel Sport macht, benötigt eine auf seinen besonderen Bewegungsgrad angepasste Ernährung – das gilt auch für den Australian Cattle Dog. Sein Energieverbrauch hängt von seinem Aktivitätslevel ab. Da der Australier grundsätzlich mit einem guten Appetit gesegnet ist, tendiert er bei unzureichender Bewegung eher dazu, unnötiges Gewicht aufzubauen. Die tägliche Futtermenge sollte also unbedingt seinem Aktivitätslevel und selbstverständlich auch seiner körperlichen Konstitution, die krankheits- und auch altersbedingt variiert, angepasst werden, um Übergewicht zu vermeiden. Zudem sollten Sie darauf achten, dass Ihr Vierbeiner immer genügend Flüssigkeit aufnimmt.

Mehr

Die Gesundheit des Australian Cattle Dogs

Bei dem Australian Cattle Dog handelt es sich im Allgemeinen um eine sehr robuste Rasse. Allerdings sind einige erbliche Erkrankungen überdurchschnittlich häufig verbreitet.

Hunde der Rasse sind besonders anfällig für Augenerkrankungen. Hierbei kann es sich zum Beispiel um generalisierte progressive Retinaatrophie (gPRA) oder Linsenluxation (PLL) handeln. Werden diese Augenerkrankungen nicht behandelt, können sie zu grauem Star oder sogar zur Erblindung des Hundes führen.

Ein weiteres Problem ist die häufige Taubheit bei Australian Cattle Dogs. Diese kann einseitig oder beidseitig auftreten. Um zu verhindern, dass Ihr Hund betroffen ist, sollten sie schon beim Kauf darauf achten, dass der Züchter audiometrische Hörtests durchführt.

Mehr

Passt ein Australian Cattle Dog zu mir?

Checkliste

Der Australian Cattle Dog passt zu Ihnen, wenn Sie:

  • bereits Hundeerfahrung haben

  • Ihrem Vierbeiner viel Platz bieten können

  • Ihrem Hund viel Bewegung und auch geistige Auslastung bieten können

Weitere Tipps, welche Hunderasse zu Ihnen passen könnte, finden Sie in unserem tierischen Tipp

Welcher Hund passt zu mir?


Überlegung vor der Anschaffung

Der Kauf eines Hundes sollte gut überlegt sein. Damit Sie Ihrem Hund ein glückliches und artgerechtes Leben bieten können, sollten Sie sich vorab mit der Verantwortung, einen Hund zu halten, vertraut machen. Dabei müssen wichtige Aspekte, wie die Zeit, finanzielle Mittel und ein passendes Umfeld berücksichtigt werden. Schließlich sollte Ihre Lebensweise zu den Bedürfnissen Ihres Hundes passen und andersherum. Mehr dazu finden Sie in unserem Ratgeber:

Was Sie vor dem Kauf eines Hundes beachten sollten


Den richtigen Züchter finden: Wo Sie Ihren Hund kaufen sollten

Bevor Sie einen Hund kaufen, sollten Sie sich über die Rasse und den Züchter informieren. Dabei sollten Sie 3 grundlegende Punkte beachten: 

  • Sie sollten Ihren Hund nicht über einen Online-Shop kaufen.
  • Hände weg von Schnäppchen-Hunden. Ein vierstelliger Preis für einen Hundewelpen ist üblich.
  • Kaufen Sie Ihren Hund von seriösen Züchtern oder aus dem Tierheim.

Das zeichnet einen seriösen Züchter aus


Beachten Sie: Beim Kauf sollte Ihr Welpe bereits über einen europäischen Heimtierausweis und einen Chip zur Kennzeichnung verfügen sowie die ersten Impfungen erhalten haben.


Häufige Fragen zum Australian Cattle Dog

  • Australian Cattle Dogs eignen sich hervorragend als Familienhunde. Sie stecken voller Energie und haben ein liebevolles Wesen. Sie benötigen eine feste Bezugsperson, die sie als Rudelführer akzeptieren.

  • Bei der Erziehung des Australian Cattle Dogs geht es vor allem darum, Ihrem Hund seinen Platz im Rudel zu zeigen. Bei einem selbstbewussten Besitzer, ordnet sich der Australian Cattle Dog gerne unter und ist ein loyaler Begleiter. Dazu benötigt es in der Erziehung vor allem Konsequenz, da der Australian Cattle Dog sehr intelligent ist und Unsicherheiten seines Gegenübers sofort bemerkt.

  • Australian Cattle Dogs neigen dazu, ihren eigenen Willen durchsetzen zu wollen. Sie können daher sehr anspruchsvoll sein und benötigen einen Besitzer, der konsequent ist und ihnen zeigt, wer am längeren Hebel sitzt. Als Anfängerhund sind die Cattle Dogs daher eher nicht geeignet.

  • Der Preis für einen Australian Cattle Dog hängt variiert je nach Alter und Ahnentafel des Hundes. Bei einem seriösen Züchter werden Sie für einen Welpen etwa 1.500 Euro zahlen.

Sie haben eine individuelle Frage zu dieser Rasse?

Dann schreiben Sie uns und unsere Experten gehen individuell auf Ihre Fragestellung ein. Natürlich steht Ihnen auch unser Fachpersonal im Markt zu sämtlichen Anliegen rund um Ihr Haustier zur Verfügung.

*Pflichtangaben

FUTTERKARTE Kundenkarte

Finden Sie Ihren DAS FUTTERHAUS-Markt
Lassen Sie sich von unseren Experten kostenlos beraten.
Aktuellen Standort verwenden