activa care Nassfutter für Katzen - Struvitsteine Huhn & Ente

STRUVITSTEINE

Sorte: Huhn & Ente

activa care Struvitsteine-Diät für Katzen hilft bei der Auflösung von Struvitsteinen und verringert das Wiederauftreten. Diese entstehen im durch Mineralstoffe übersättigten Harn bei einem alkalischen Urin-pH-Wert. DL-Methionin reduziert den Urin-pH-Wert auf ca. 6,26. Vorhandene Struvitsteine können aufgelöst werden und die Bildung von neuen Steinen wird verringert. Da Magnesium ein Hauptbestandteil von Struvitsteinen ist, ist der Magnesiumgehalt reduziert.

In 100 g Schalen erhältlich.

Eigenschaften

  • Harnuntersättigend

  • Harnsäuernde Eigenschaften

  • Niedriger Magnesiumgehalt

Diät-Alleinfuttermittel für ausgewachsene Katzen

Zur Auflösung von Struvitsteinen

Zur Verringerung von Struvitsteinrezidiven
(Auch geeignet bei Erkrankung der unteren Harnwege bei Katzen)

Zusammensetzung: Huhn (Magen, Fett) 35 %, Ente (Herz, Leber) 35 %, Brühe, Mineralstoffe 1 %, Distelöl 0,2 %, Calciumcarbonat, Natriumchlorid

Analytische Bestandteile: Protein 11 %, Fettgehalt 5,5 %, Rohfaser 0,3 %, Rohasche 2,2 %, Feuchtigkeit 78 %, Kalzium 0,22 %, Phosphor 0,17 %, Natrium 0,17 %, Kalium 0,35 %, Magnesium 0,03 %, Chlorid 0,25 %, Schwefel 0,25 %

Zusatzstoffe: Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe je kg: Vitamin D3 200 IE, Kupfer aus Kupfer(II)-sulfat, Pentahydrat 0,5 mg, Zink aus Zinksulfat, Monohydrat 25 mg, Jod aus Kalziumjodat, wasserfrei 0,75 mg, Mangan aus Mangan(II)-sulfat, Monohydrat 1,4 mg, Taurin 1.500 mg, DL-Methionin 3.000 mg

Produkthinweis: Eigenschaften zur Bildung eines an Struvit untersättigten Harns und harnsäuernde Eigenschaften

ES WIRD EMPFOHLEN, VOR DER VERWENDUNG ODER VOR VERLÄNGERUNG DER FÜTTERUNGSDAUER DEN RAT EINES TIERARZTES EINZUHOLEN.

Fütterungshinweise

  • Kontraindikationen: Nicht geeignet für trächtige und säugende Katzen, Katzenwelpen.
  • Empfohlene Fütterungsdauer: Auflösung von Struvitsteinen: Fünf bis zwölf Wochen.
    Verringerung von Struvitsteinrezidiven: Zunächst bis zu sechs Monaten.

Als Alleinfutter geben. Tägliche Futtermenge auf mehrere Mahlzeiten aufteilen. Wasser zur freien Aufnahme anbieten.

Angaben in der Tabelle sind Richtwerte. Individueller Bedarf abhängig u.a. von Alter, Body Condition Score und Aktivität.