Farbmäuse

Pflege, Haltung und Beschäftigung von Farbmäusen

Die Farbmaus stammt ursprünglich von der wilden, grauen Hausmaus ab. Farbmäuse kommen heute in vielen verschiedenen Farben vor, die in Farbgruppen unterteilt werden. Sie haben ein freundliches Wesen und zeichnen sich durch ihre Neugierde aus. Zudem sind sie hoch sozial und sollten daher grundsätzlich in artgleichen Gruppen gehalten werden.

Trotz ihrer sozialen Art mögen es Mäuse nicht, angefasst oder gar hochgehoben zu werden. Da sie dämmerungs- und nachtaktiv sind, gehört ein Mäusegehege zudem nicht ins Kinderzimmer.

Lesedauer: 5 Min.
Erstellt am: Vom 6.6.2023
Auf die MerklisteGemerkt
Farbmaus auf Einstreu
Inhalt:
Steckbrief
Haltung
Ausstattung
Aussehen
Ernährung

Steckbrief 

  • Herkunft: stammt von der Hausmaus ab, aus Halbwüsten und Steppen in Europa, Nordafrika und Südostasien
  • Größe: Männchen: 9–12 cm (inklusive Schwanz) |Weibchen: 8–10 cm (inklusive Schwanz)
  • Farbe: bis zu 20 verschiedene Farben
  • Gewicht: Männchen: 30–50 Gramm| Weibchen: 25–45 Gramm
  • Geschlechtsreife: Männchen: ab vier Wochen | Weibchen: ab vier Wochen
  • Tragezeit: 21 Tage
  • Säugezeit: 3 - 4 Wochen
  • Würfe pro Jahr: 12
  • Lebenserwartung: durchschnittlich 1,5 – 2 Jahre, teilweise deutlich älter

Haltung 

Farbmäuse sind sehr soziale Tiere und sollten sie nie allein, sondern immer in Gruppen gehalten werden. Eine Vergesellschaftung mit Tieren anderer Rassen ist nicht empfehlenswert, sie kann zu schwerwiegenden Konflikten zwischen den Tieren führen. Farbmäusen benötigen eine Umgebungstemperatur von 18 bis 26 °C.

Unterbringung

Das Farbmaus-Heim sollte möglichst groß sein, damit die Tiere ausreichende Bewegungsmöglichkeiten haben. Ein Mäuseheim oder eine Voliere mit den Maßen 80 x 50 x 80 cm bietet Platz für die Haltung von 4 bis 5 Tieren. Je größer das Mäuseheim, desto besser. Die Gitterstäbe müssen möglichst eng gestellt sein, um den kleinen Ausbruchskünstlern keine Chance zum Entweichen zu geben. Aquarien und Terrarien sind für Farbmäuse ungeeignet.

Mehr

Ausstattung

Eine abwechslungsreiche Käfigausstattung sorgt für Wohlbehagen. Wir haben 7 Tipps für die Einrichtung des Mäuseheims zusammengestellt:

  • Zu den wichtigsten Einrichtungsgegenständen in der Farbmaus-Unterkunft zählen mehrere im Gehege verteilte Schlafhäuschen. Da sich die kleinen Nager beim Schlafen gern aneinander kuscheln, sollte mindestens eines der Häuschen Platz für die gesamte Mäusebande bieten. Auch kleine Unterschlüpfe werden gern zum Ausruhen aufgesucht. Schlafhäuschen und Rückzugsorte sollten einen Eingangsdurchmesser von 4 cm haben.

  • Heunester und ausgehöhlte Holzröhren bilden einen Fitnessparcours und bringen Abwechslung auf flache Einstreu-Einöden. Bei Mäusen sehr beliebt ist Kräuterheu. Das duftende, getrocknete Grün wird gern zum Wühlen, Auspolstern und Bauen genutzt. Kleine Äste von Obst- oder Haselnussbäumen laden zum Klettern und Knabbern ein und helfen so, den natürlichen Zahnwuchs zu regulieren. Ein größerer Stein oder eine Steinplatte dient der Abnutzung der Mäusekrallen.

  • Verschiedene Klettergeräte und Hängematten sorgen für Abwechslung, gleiches gilt für Erlebnisfutter oder Weinreben. Auch eine Kokosnuss, Seile, Schaukeln und Kletterstangen sind schöne Elemente für die Käfigausstattung, ebenso Röhren und Häuser aus Heu, Keramik, Holz und Kork. Verschiedene Ebenen im Mäuseheim erweitern das Platzangebot.

  • Als Nistmaterial eignen sich am besten Baumwolleinstreu, Kapokwolle, Hanffasern und Moos.

  • Ein Sandbad dient als Wellnessoase und der Reinigung des Mäusefells. Als Füllmaterial ist Chinchillasand bestens geeignet.

  • Ein Laufrad sorgt für zusätzliche Bewegung. Dieses sollte einen Mindestdurchmesser von 28 cm haben, sodass die Maus mit gerade gestrecktem Rücken darin laufen kann. Eine Seite des Rades muss komplett geschlossen sein. Die Lauffläche muss ebenfalls geschlossen und mit einer Struktur versehen sein. Ein sicherer Stand ist wichtig, damit das Rad auch bei wilder Rennerei nicht umkippt.

  • Eine Trinkflasche sowie Wasser- und Futternäpfe dürfen selbstverständlich auch nicht fehlen. Diese sollten einfach und mit heißem Wasser zu reinigen sein.

Unsere Experten von DAS FUTTERHAUS beraten Sie gern zur Ausstattung des Mäuseheims: Bei uns finden Sie eine große Auswahl an allem, was Farbmäuse glücklich macht.

Zur Marktsuche

Farbmaus in Kokosnuss

Aussehen und Pflege

Farbmaus-Männchen werden – inklusive Schwanz – zwischen 9 und 12 cm groß, Weibchen erreichen eine Größe von 8 bis 10 cm. Dabei wiegen männliche Farbmäuse 30 bis 50 Gramm und Weibchen 25 bis 45 Gramm.

Mehr

Nachwuchs

Farbmäuse sind bereits in einem Alter ab vier Wochen geschlechtsreif. Weibchen tragen ihre Jungen circa 21 Tage, pro Wurf können bis zu 18 Junge auf die Welt kommen. Nach der Geburt werden die Jungen 3 bis 4 Wochen von der Mutter gesäugt. Das Weibchen ist direkt nach der Geburt wieder geschlechtsreif. Pro Jahr können Farbmäuse so etwa 12 Würfe bekommen.

Ernährung

Farbmäuse vertragen am besten eine fettarme und körnerreiche Trockenfuttermischung. Auch ein wenig tierisches Eiweiß sollte auf dem Speiseplan stehen, dieses kann aus Insekten, Katzentrockenfutter oder hartgekochten Eiern bestehen. Als Frischfutter eignet sich verschiedene Gemüse oder Kräuter. Obst ist ein Leckerli und sollte nur in Maßen gefüttert werden. Knabberhölzer bieten Beschäftigung und sind gut für die Abnutzung der stets nachwachsenden Mäusezähne.

Checkliste: Was brauchen Farbmäuse?

Zu Hause

  • Mäuseheim, Voliere
  • Einstreu
  • Schlafhäuschen, Mehrkammernhaus
  • Nistmaterial: Baumwolleinstreu & Kapokwolle
  • Sandbad: Chinchillasand
  • Laufrad (Durchmesser: 28 cm)
  • Kletterspielzeug wie Leitern, Kletterstangen und Hängematten
  • Verstecke wie Röhren, Häuser oder Weinreben
  • Eventuell zustätzlich gesicherter Auslauf

Ernährung

  • Trockenfutter (fettarme, körnerreiche Trockenfuttermischung)
  • Tierisches Eiweiß (Insekten, Katzentrockenfutter, hartgekochte Eier)
  • Frischfutter (Gemüse, Kräuter, gelegentlich Obst)
  • Eventuell Leckerli ohne Zucker
  • Knabberhölzer
  • Futternapf
  • Trinkflasche oder Trinknapf

Unterwegs

  • Transportbox

 

Gut ausgestattet mit der Erstausstattung für Farbmäuse von DAS FUTTERHAUS

Mit 10 % Begrüßungs-Coupon

Für den optimalen Überblick über die Erstausstattung Ihrer Farbmäuse haben wir Ihnen eine Checkliste über die wichtigsten Erstausstattungs-Produkte zusammengestellt. Für jede Erstausstattung erhalten Sie beim Kauf von mindestens zwei Zubehör-Artikeln aus der Checkliste einen 10 %* Rabatt* je Artikel.

DAS FUTTERHAUS-Team in einem Markt in Ihrer Nähe berät Sie gerne!

Download Checkliste

Häufige Fragen

  • Ein Käfig für 4 bis 5 Farbmäuse sollte mindestens eine Größe von 80 x 50 x 80 cm haben und eine Einstreuhöhe von 10 cm ermöglichen können.

  • Am besten eignet sich ein spezielles Mäuseheim mit eng stehenden Streben, die ein Ausbrechen der kleinen Nager verhindern. Auch eine Voliere kann als Mäuseheim dienen. Hier können zusätzliche Ebenen eingezogen werden, die den Aktionsradius der kleinen Nager erweitern und für mehr Platz sorgen.

  • Mäuse haben einen natürlichen Eigengeruch, mit diesem markieren sie ihr Revier. Generell sind Mäuse sehr reinliche Tiere, sie putzen sich ausgiebig und nutzen das ihnen zur Verfügung gestellte Sandbad zur Fellpflege.

Finden Sie Ihren DAS FUTTERHAUS-Markt
Lassen Sie sich von unseren Experten kostenlos beraten.
Aktuellen Standort verwenden
Filter
Alle Filter löschen
Kleintiere : Mäuse/Ratten
Erstausstattung für Mäuse
Erstausstattung für Mäuse
Wertvolle Tipps zur Erstausstattung Ihrer Maus. Was Sie für zu Hause, Unterwegs und für die Ernährung benötigen.
Hier gehts zum Ratgeber
Kleintiere : Mäuse/Ratten
Die Reinigung des Mäusegeheges
Die Reinigung des Mäusegeheges
Worauf Sie bei der Reinigung des Mäusegeheges achten sollten. Tierische Tipps von DAS FUTTERHAUS.
Hier gehts zum Ratgeber
Kleintiere : Mäuse/Ratten
Die Ratte im Porträt
Die Ratte im Porträt
Als Heimtier besticht die Ratte nicht nur durch ihre ausgeprägte Intelligenz. Ein Porträt der Ratte.
Hier gehts zum Ratgeber
Kleintiere : Mäuse/Ratten
Zubehör für Mäuse
Zubehör für Mäuse
Alles was Sie über das Zubehör Ihrer Mäuse wissen müssen. Laufrad, Höhlen, Futternäpfe und Nagertränken.
Hier gehts zum Ratgeber
Sie wollen noch mehr tierisches Wissen?

Erhalten Sie regelmäßig Ratgeber-Tipps von DAS FUTTERHAUS.

Jetzt zum Newsletter anmelden!
Kleintiere : Mäuse/Ratten
Snacks für Mäuse
Snacks für Mäuse
Alles, was Sie über gesunde Snacks für Mäuse wissen müssen. Kleine Leckerbissen für ein frohes Mäuseherz.
Hier gehts zum Ratgeber
Kleintiere : Mäuse/Ratten
Tipps zur Mäusehaltung
Tipps zur Mäusehaltung
Tierische Tipps zur Haltung von Mäusen, damit sich die kleinen Nager rundum wohl fühlen.
Hier gehts zum Ratgeber
Kleintiere : Mäuse/Ratten
Frettchen
Frettchen
Frettchen sind lebhafte, neugierige und intelligente Tiere. Erfahren Sie bei uns alles über die Geschichte, Haltung und Erziehung von Frettchen.
Hier gehts zum Ratgeber
Kleintiere : Mäuse/Ratten
Ernährung von Mäusen
Ernährung von Mäusen
Was fressen Ratten eigentlich? Ist es wirklich der Käse, an den viele spontan denken? Hier erfahren Sie alles zur Ernährung von Mäusen!
Hier gehts zum Ratgeber