Säuberung eines Filters im Süsswasseraquarium

Klares Wasser und die ungetrübte Aussicht auf farbenfrohe Fische erfreuenden jeden Aquarienbesitzer. Aber wann wird es Zeit für eine gründliche Reinigung des Filters?

Filterreinigung

Wenn die Filterleistung beim Ausströmen sichtbar nachlässt, wird es Zeit für eine Reinigung des Filters. Im Filtermaterial bilden sich wichtige Bakterienstämme, die für das biologische Gleichgewicht und den Abbau der Schadstoffe im Becken sorgen. Der Filter sollte so schonend wie möglich gereinigt werden, um möglichst wenige der kostbaren Bakterien wegzuspülen.
Am schonendsten ist das Ausspülen im abgeschöpften Aquariumwasser während des Teilwasserwechsels. Das abgeschöpfte Wasser einfach in einem sauberen Eimer sammeln. Dieser sollte noch nie mit einem Reinigungsmittel in Berührung gekommen sein. Meist reicht es sogar, nur einen Teil der biologischen Filtermedien auszuwaschen. So lange spülen, bis nur noch leicht getrübtes Wasser ausläuft.

Selbstreinigung

Alternativ kann das Filtermaterial auch unter lauwarmem, fließendem Wasser aus dem Hahn ausgewaschen werden. Jedoch ist diese Methode weniger schonend für den Filter. Kaltes oder gar heißes Wasser aus der Leitung tötet einen Großteil der Bakterien. Doch nicht nur die Temperatur spielt eine Rolle. Wasserhärte oder andere Zusätze, die unserem Trinkwasser beigesetzt sind, können sich ebenso negativ auf die Bakterienstämme auswirken.
Wer die natürliche Selbstreinigungsfunktion seines Beckens unterstützen möchte, kann mit speziellen Wasserzusätzen arbeiten. Das mineralische Vulkangestein in diesen Produkten entfernt beispielsweise Schadstoffe, bindet Trübungen und bietet Siedlungsfläche für Reinigungsbakterien. Im Vulkangestein sind Calcium, Kalium und Magnesium eingelagert – unentbehrliche Mineralien,die im Aquarium ständig verbraucht werden.

Kostenlose Vor-Ort-Beratung

Das Fachpersonal in einem DAS FUTTERHAUS-Markt mit Aquaristik-Abteilung berät Sie gerne zu sämtlichen Fragen zur Süsswasseraquaristik.


Schon gewusst? Die FUTTERKARTE gibt's auch digital!

Mit unserer Kundenkarte erhalten Sie nicht nur 2 % Sofortrabatt, sondern auch exklusive Aktionen & regelmäßige Coupons mit bis zu 25 % Rabattvorteil sowie attraktive Vorteilsangebote unserer Partner.


Weitere tierische Tipps zur Süsswasseraquaristik:

Beliebte Süsswasserschnecken für Ihr Aquarium

by das-futterhaus-at

Früher oder später bevölkern sie jedes Aquarium – Süßwasserschnecken. Was bei Aquarianern lange als „Plage“ empfunden wurde, hat sich in jüngster Zeit zum eigenen Aquaristik-Thema entwickelt. So gelten zahlreiche Schnecken mittlerweile als anerkannte und äußerst interessante Nützlinge im Minibiotop.

Weißpünktchen-Krankheit

by das-futterhaus-at

Die Weißpünktchen-Krankheit gehört zu den häufigsten Erkrankungen bei Zierfischen im Aquarium. Ihr Verlauf endet für viele Fische tödlich. Dabei lässt sich die Krankheit bei frühzeitiger Diagnose und richtiger Behandlung meist in den Griff bekommen.

Technik eines Süsswasseraquariums

by das-futterhaus-at

Ein Aquarium ist ein künstlich geschaffener Lebensraum. Damit darin Leben stattfinden kann, bedarf es einiger technischer Hilfsmittel.