Eine kleine Liebeserklärung an die Katze

Liebeserklärung an die Katze

Eine kleine Liebeserklärung an die Katze

Hallo, Lieblingstiger

In etwa jedem fünften deutschen Haushalt schnurrt wenigstens eine Samtpfote: Katzen liegen auf der Beliebtheitsskala der Haustiere auf dem obersten Platz. Kein Wunder, sind sie doch genauso unabhängig wie anlehnungsbedürftig.

Schmusekater oder Wildkatze

Hartnäckig hält sich das Gerücht, Katzen würden sich für uns Menschen eigentlich gar nicht interessieren und uns lediglich als Untertanen halten, die für das Auffüllen der Futternäpfe und die Bereitstellung eines bequemen Schlafplatzes zuständig seien. Das stimmt so aber nicht immer. Sicher sitzt die in der Scheune aufgewachsene Hofkatze, deren vornehmste Aufgabe es ist, die Mäusepopulation unter Kontrolle zu halten, am Abend nicht unbedingt beim Landwirt auf dem Sofa.

Eine Samtpfote allerdings, die in früher Jugend gut sozialisiert wurde, weiß den Menschen als geliebte Bezugsperson zu schätzen und wird seine Nähe und Zuwendungen genießen. Selbstverständlich alles zu seiner Zeit und – aus Sicht der Katze – im angemessenen Rahmen. 

Manche Samtpfoten tragen bereits in ihren Genen die Voraussetzungen für eine innige Mensch-Katz-Beziehung. So sind einige Rassen bekannt für ihre aufgeschlossene Art und die Bereitschaft zu ausgiebiger Kommunikation mit ihren Menschen.

Andere maunzende Charaktertiere sind komplett anders aufgestellt und es gibt durchaus Individualisten, die nichts mehr als ihre Unabhängigkeit schätzen. Das tut manch´ Mensch schließlich auch und erfreut sich trotzdem jeden Tag aufs Neue an der Gesellschaft seiner Katze.

Kitten im Herbst

Schlaumiez

Katzen sind intelligente Tiere. Besonders eines lernen sie besonders schnell: Ihre Menschen in kürzester Zeit mit Charme und Anmut um die Pfote zu wickeln und dahingehend zu erziehen, dass diese sofort parat stehen, um der Samtpfote Begehr nachzukommen.

Ein sich immer wiederholendes Ritual in vielen Katzenhaushalten: Draußen ist es dunkel und ein wenig ungemütlich, Mensch liegt bequem auf dem Sofa und hat sich in den Sonntagabend-Krimi vertieft. Und dann muss der Miezekater doch noch einmal raus - und zwar jetzt sofort: also aufstehen, Terrassentür auf, Katze raus, Terrassentür zu, zurück aufs Sofa, wieder aufstehen, Kater reinlassen… Immer in Bewegung bleiben und wissen, wo der Mitbewohner auf vier Samtpfoten sich grade aufhält!

Unschlagbarer Vorteil einer Katze: Sie geht allein Gassi. Es gibt aber auch sehr praktische Katzenklappen, die dem flauschigen Mitbewohnern (und manchmal auch seinen von Herzen kommenden Mitbringseln) jederzeit freien Ausgang und Eintritt gewährt.

Katze streicheln

Seelenstreichler

Das Schnurren einer Katze ist Balsam für die Seele eines stressgeplagten Menschen. Studien belegen, dass die Anwesenheit einer Katze bei Lebenskrisen durchaus hilfreich sein kann.

Das Einfordern von Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten lenkt Mensch von seinem Kummer ab, das gleichmäßige, zufriedene Schnurren verlangsamt aufgeregten Pulsschlag.
Gleitet weiches Fell durch streichelnde Finger, werden im menschlichen Glückshormone ausgeschüttet.

Zudem gibt es kaum etwas Schöneres, als eine satt und selig schlafende Katze zu beobachten, die sich in der Sonne oder auf ihrem Lieblingsplätzchen räkelt: Mehr Frieden geht nicht.

Spielkamerad

Das jeder Katze angeborene Jagdverhalten macht eine Katze zu einem dankbaren Spielpartner. Auf das erhöhte Schlafbedürfnis von Kitten und dem älterer Semester muss natürlich Rücksicht genommen werden.

Ansonsten heißt es: "Action!" Besonders, wenn es darum geht, mit Schwung und Geschicklichkeit auf Beutefang zu gehen, ist fast jede Katze mit Begeisterung dabei. Übermütige Lufthopser und virtuose Kurzsprints, geschicktes Pföteln und intelligente Schatzsuche - mit Jux und Tollerei quer durch die Diele, das ist die pure Lebensfreude und herrlich zu beobachten!

Eine große Auswahl an Futter, Zubehör und vielen anderen kleinen und großen Geschenken für Ihre Samtpfote finden Sie in Ihrem DAS FUTTERHAUS.

   

Ein wenig Luxus...

Ein wenig Luxus...

...für den Lieblingstiger: Katzenlounge Mekong von Wolters, gefertigt aus ressourcenschonender, schnell nachwachsender Wasserhyazinthe. Eine weiche Auflage garantiert höchsten Liegekomfort. Unter der Bank lässt es sich zudem wunderbar verstecken. FH Art.-Nr. 147982

Ein wenig Luxus...

   

Tierischer Tipp Katzentypen

Katzentypen

Katzen sind etwas Wunderbares – und genauso individuell wie ihre Halter. Welcher Charakter schnurrt auf Ihrem Sofa?

Checkliste

für Ihre Katze

Finden Sie alles, was Sie für einen tierisch perfekten Start mit Ihrer Katze brauchen, auf unserer Erstausstattungs-Checkliste.

Nie wieder aktuelle Angebote verpassen!