Diätfutter für Hunde

Diätfutter für Hunde
Diätfutter für Hunde

Diätfutter für Hunde mit Gewichtsproblemen

Vielen Hunden schmeckt es besser, als es ihnen gut tut. Hat der Vierbeiner jedoch Übergewicht, geht das zu Lasten eines gesunden Lebens. Ein Spezialfutter oder Diätfutter für Hunde kann helfen, Gewichtsprobleme in den Griff zu bekommen und somit aus dem Übergewicht resultierende Erkrankungen vorzubeugen. Erfahren Sie nachfolgend alles über Ursachen, Therapien, Prophylaxe und die richtige Verwendung von speziellem Diätfutter für Hunde:

Wann ist ein Hund übergewichtig?

Für die meisten Hunderassen gibt es Angaben zum Idealgewicht. Ob ein Hund zu dick ist, lässt sich aber auch mit den Augen und den Händen feststellen. Bei einem idealgewichtigen Hund sind die Rippen deutlich spürbar, die Taille ist von oben sichtbar. Ein Hund mit Gewichtsproblemen hat einen Körperfettanteil von über 20 Prozent. Die Rippen sind dann nur noch schwer oder gar nicht mehr zu ertasten, die Taille ist nicht mehr zu sehen und der Bauch hängt. Gesund ist das nicht.

Gründe für Übergewicht beim Hund

Ein Vierbeiner achtet nicht von sich aus auf seine schlanke Linie. Falsche Hundeernährung, gekennzeichnet durch eine zu große Futtermenge, das Füttern einer Nahrung, die im Vergleich zu einem Spezialfutter zu energiereich ist, zu wenig Bewegung und häufige Hundesnacks zwischendurch sind daher die Hauptursachen für einen zu dicken Hund und eventuell nachfolgende Erkrankungen. Auch das Alter des Tieres kann eine Rolle spielen: Wird der Hund älter, bewegt er sich weniger und nimmt dementsprechend schneller zu. Darüber hinaus gibt es Hunderassen, die generell eher zu Übergewicht neigen. Eine schnelle Gewichtszunahme kann auch eine Kastration verursachen - die damit verbundene Hormonumstellung macht manchem Hund das Leben schwer. Zeit für eine Umstellung auf ein gesundes Diätfutter für Hunde.

Die Folgen von zu viel Speck auf Hunderippen - wann Diät Hundefutter wichtig wird

Ein dicker Hund sieht nicht nur unschön aus, er ist auch einem wesentlich höheren Gesundheitsrisiko ausgesetzt. Klassische Folgeerkrankungen bei Gewichtsproblemen können sein

  • Diabetes
  • Organverfettung 
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Eines der größten Probleme: Die Gelenke leiden unter den überflüssigen Pfunden und verschleißen wesentlich schneller als beim normalgewichtigen Hund.

Diät Hundefutter und viel Bewegung - So gelingt die Gewichtsreduktion

Das Abspecken muss auf jeden Fall langsam und kontinuierlich vor sich gehen. Bei einem Hund mit extremem Übergewicht kann eine Diät gut und gern sechs Monate andauern. Die Ernährungsumstellung und die Verwendung von Diät Hundefutter sollte immer in Absprache mit einem Tierarzt erfolgen und durch regelmäßige ärztliche Checks flankiert sein. Wie beim Menschen auch gilt es dabei in erster Linie, die tägliche Energiezufuhr zu reduzieren. Das heißt: das Füttern von Leckerlis deutlich reduzieren oder ganz streichen und die tägliche Ration an Nahrung verkleinern. Alternativ kann auch spezielles Diätfutter für Hunde gereicht werden. Dies hat den Vorteil, dass die tägliche Ration für den Hund gleich bleibt und kein Hungergefühl beim Tier entsteht. Doch passendes Diät Hundefutter ist nicht alles! Parallel benötigt der Hund viel Auslauf und Bewegung. Wichtig ist, nach erfolgreicher Diät nicht wieder in die alten Verhaltensmuster zurückzufallen.

Spezialfutter / Diätfutter für Hunde zur Gewichtsreduktion

Bei der Wahl des Diät Hundefutters sollte generell immer auf die individuellen Ansprüche des Hundes geachtet werden. Wichtige Faktoren sind das Alter, die Größe und die Aktivität des Tieres. Junge, vitale Hunde haben einen vergleichsweise hohen Energiebedarf und eher seltener Gewichtsprobleme. Ein in die Jahre gekommener Hund bewegt sich meist nicht mehr so viel. Damit gar nicht erst Gewichtsprobleme entstehen, sollte dem Hund eine Nahrung gefüttert werden, die weniger Eiweiß enthält. Auch Senior-Produkte sind hier eine gute Alternative. Für normale, ausgewachsene Hunde, die zu viel auf den Rippen haben, ist ein Diätfutter eine gute Lösung.

Sie haben Fragen zum Diätfutter für Hunde?

Wir beraten Sie gern vor Ort: Zur regelmäßigen Gewichtskontrolle steht Ihnen in vielen Märkten von DAS FUTTERHAUS unsere kostenlose Tierwaage zur Verfügung. Die Mitarbeiter im Markt beraten Sie gern bei der Auswahl des richtigen Spezialfutters oder Diät Hundefutters für Ihren Vierbeiner.

Hundegesundheitscheck

Hundegesundheit

Vorbeugen ist besser als behandeln: Viele gesundheitlichen Problemen lassen sich durch regelmäßige Kontrolle vermeiden.

Nie wieder aktuelle Angebote verpassen!

Top Marken

draft Hundefutter
Natur plus
activa Classic Hund